Nächste Newsfermer

National League: Fribourg gegen Leader Bern überfordert

Mehr lesen

National League: Zug zeigt gegen Lugano Reaktion nach Cup-Out

24/11/2017 22:27:03Planete Hockey / BM   Quelle : SDA-ATSArtikel 145 Mal gesehen

Zug zeigt eine starke Reaktion auf das Ausscheiden im Cup am Dienstag gegen Swiss League-Leader Rapperswil-Jona. Dank einem starken Startdrittel feierten die Zentralschweizer in Lugano einen 5:2-Sieg.

Zwei schöne Einzelaktionen durch Reto Suri (4.) und Lino Martschini (16.) brachten den EVZ bereits früh auf die Siegerstrasse. Suri erwischte in seinem 300. NL-Spiel für Zug Elvis Merzlikins von hinter dem Tor, Martschini bezwang Luganos ansonsten so souveränen Stammkeeper mit einem Weitschuss aus vollem Lauf. Merzlikins wurde nach der ersten Pause durch Daniel Manzato ersetzt, doch dieser liess sich nur 113 Sekunden nach seiner Einwechslung von David McIntyre ebenfalls ein erstes Mal bezwingen.

Lugano fand darauf zwar eine Antwort und kam durch zwei Treffer von Maxim Lapierre bis zur 39. Minute nochmals auf ein Tor heran. Doch nur 42 Sekunden nach dem Shorthander des Kanadiers zum 2:3 stellte Viktor Stalberg in Überzahl den Zweitore-Vorsprung wieder her. Der Schwede traf sieben Sekunden vor Schluss mit seinem 14. Saisongoal auch noch zum 5:2 ins leere Tor.

Lugano, das ohne die drei verletzten Stammverteidiger Julien Vauclair, Stefan Ulmer und Thomas Wellinger angetreten war, kassierte die dritte Niederlage in Folge. Derweil bestätigte Zug mit dem vierten Sieg hintereinander in der National League seinen Aufwärtstrend. In der Tabelle beträgt Zugs Rückstand auf Lugano nur noch einen Punkt.

 

Telegramm :

Lugano - Zug  2:5  (0:2, 2:2, 0:1)

5379 Zuschauer. - SR Dipietro/Vinnerborg, Abegglen/Fluri.

Tore :  8. Suri 0:1. 15. Martschini 0:2. 22. McIntyre (Diaz) 0:3. 29. Lapierre (Kparghai, Furrer) 1:3. 39. (38:12) Lapierre (Sannitz/Ausschluss Sanguinetti!) 2:3. 39. (38:54) Stalberg (Klingberg, Roe/Ausschluss Sanguinetti) 2:4. 60. (59:53) Stalberg 2:5 (ins leere Tor).

Strafen : 2mal 2 Minuten gegen Lugano, 1mal 2 Minuten gegen Zug. -

PostFinance-Topskorer: Klasen; Roe.

Lugano : Merzlikins/Manzato (ab 20.); Furrer, Sanguinetti; Riva, Chiesa; Ronchetti, Kparghai; Matewa; Klasen, Lajunen, Bürgler; Hofmann, Lapierre, Fazzini; Bertaggia, Sannitz, Cunti; Morini, Romanenghi, Walker; Reuille.

Zug : Stephan; Thiry, Alatalo; Geisser, Diaz; Morant, Leeger; Fohrler; Martschini, Roe, Stalberg; Suri, McIntyre, Klingberg; Schnyder, Diem, Lammer; Zehnder, Kast, Haberstich.

Bemerkungen :
Lugano ohne Vauclair, Ulmer, Wellinger und Brunner,
Zug ohne Senteler, Schlumpf, Helbling und Grossmann (alle verletzt).
Pfostenschüsse Kparghai (10.)und Hofmann (48.).
NL-Debüt von Luganos Lucas Matewa (18).
59. (58:17) Timeout Lugano und von 58:17 bis 59:53 ohne Torhüter.

News vorherige und nächste EHCB: Informationen zum CUP-Halbfinal National League: Fribourg gegen Leader Bern überfordert

Kommentare

23/06/2018 15:40:42

SCB TV: Interview mit Gregori Sciaroni

Der neue SC Bern Stürmer Gregory Sciaroni stellt sich vor.   ...
23/06/2018 10:04:30

3. Generalversammlung EHC Winterthur Sport AG

Nach Verlusten in den ersten beiden Jahren, konnte der EHC Winterthur gestern an der Aktionärsversammlung im Hotel Banana City erstmals einen Gewinn präsentieren. Mit 826 Franken fällt dieser zwar ger...
23/06/2018 01:59:45

NHL-Draft: Rasmus Dahllin der Nachfolger von Nico Hischier

Wie erwartet ziehen die Buffalo Sabres beim NHL-Draft den schwedischen Verteidiger Rasmus Dahlin von Frölunda als Nummer 1. Der 18-Jährige ist somit der Nachfolger des Wallisers Nico Hischier. In d...
22/06/2018 08:07:03

NHL: Trainer Barry Trotz zu den Islanders

Die New York Islanders aus der National Hockey League sichern sich die Dienste von Champion-Trainer Barry Trotz.  Der 55-jährige Trotz erhielt einen Fünfjahresvertrag. Trotz, der die letzten vier J...
21/06/2018 17:12:19

Arosa Ice Classic 2018: Mit EHC Biel kommt grösster Rivale aus 1980ern nach Arosa

An der Arosa Ice Classic 2018 lebt eine der ganz grossen Rivalitäten des Schweizer Eishockeys neu auf. Der EHC Arosa und der EHC Biel dominierten zu Beginn der 1980er Jahre das nationale Geschehen und...
Resultate
Fr 27.04.18 - 0 : 2
Resultate
Aktuell
Meistgelesene