Nächste Newsfermer

SCB Verabschiedung Spieler Jobin

Mehr lesen

Schweiz bezwingt Weissrussland 3:0

10/05/2017 21:13:05Planete Hockey / BM   Quelle : SIHFArtikel 71 Mal gesehen
© Foto Matt Zambonin/HHOF-IIHF Images

Die Schweiz fährt an der WM in Paris im vierten Spiel den dritten Sieg ein. Das Team von Patrick Fischer bezwingt ein harmloses Weissrussland 3:0 und wahrt die Chancen auf den Viertelfinal-Einzug.

Spielerische Höhepunkte lieferten die beiden Teams den nur 3212 Zuschauern in der Pariser Arena nicht. Die Schweizer hatten das Geschehen aber stets unter Kontrolle und gerieten auch im Schlussdrittel nie in Gefahr, den herausgespielten Vorsprung herzugeben.

Nachdem Reto Schäppi die Schweizer im Powerplay in Führung gebracht hatte (18.), erlöste Andres Ambühl mit seinem bereits dritten Treffer in dieser Partie seine Mannschaft mit dem wegweisenden 2:0. (36.).

Die Entscheidung gelang Cody Almond zwölf Minuten vor dem Ende mit einer schönen Einzelleistung. Der Stürmer von Genève-Servette hatte bereits beim 3:0 gegen Norwegen getroffen.

Geklärt scheint auch der Nummer-1-Status im Schweizer Tor. Denn Fischer setzte etwas überraschend wie am Vortag bei der 3:4-Niederlage nach Penaltyschiessen gegen die Franzosen auf Leonardo Genoni. Der Meistergoalie des SC Bern rechtfertigte das Vertrauen mit dem zweiten Shutout an dieser WM. Bereits gegen die Norweger war Genoni ohne Gegentor geblieben.

Viel zu tun hatte Genoni allerdings nicht. Weissrussland schoss nur 14 Mal auf das Tor der Schweizer. In dieser Verfassung sind die weiterhin punktelosen Weissrussen, die noch vor drei Jahren in Minsk die Schweizer in einem spektakulären Spiel 4:3 bezwungen hatten, abstiegsgefährdet.

Nach dem happigen Startprogramm mit vier Partien in fünf Tagen geniessen die Schweizer nun zwei Ruhetage. Danach treffen sie der Reihe nach noch auf Kanada, Finnland und Tschechien. Um den Sprung in die K.o.-Phase zu schaffen, müssen die Schweizer mit grosser Wahrscheinlichkeit einen aus dem Trio bezwingen, respektive gegen die drei Mannschaften mindestens drei Punkte gewinnen.

Derzeit deutet viel daraufhin, dass es am Sonntag zwischen der Schweiz und Finnland zum "Showdown" um den Viertelfinal-Einzug kommt. Die Nordländer vermochten bisher alles andere als zu überzeugen. Sie bezogen unter anderem gegen Frankreich - wie die Schweiz - eine Niederlage (1:5).



Telegramm :

Schweiz - Weissrussland 3:0 (1:0, 1:0, 1:0)

Paris. - 3212 Zuschauer. - SR Gofman/Salonen (RUS/FIN), Sormunen/Suchanek (FIN/CZE). 

Tore : 18. Schäppi (Untersander, Genazzi/Ausschluss Graborenko) 1:0. 36. Ambühl (Hollenstein, Loeffel) 2:0. 48. Almond (Schäppi)

Strafen: 3mal 2 Minuten gegen die Schweiz, 5mal 2 Minuten gegen Weissrussland.

Schweiz : Genoni; Diaz, Furrer; Untersander, Kukan; Loeffel, Genazzi; Marti; Rüfenacht, Almond, Schäppi; Praplan, Haas, Hollenstein; Brunner, Ambühl, Bodenmann; Herzog, Malgin, Suter.

Weissrussland : Lalande; Korobow, Lisowez; Schinkewitsch, Chenkel; Graborenko, Jewenko; Worobej; Andrej Kostizyn, Sergej Kostizyn, Stefanowitsch; Pawlowitsch, Kowyrschin, Kulakow; Linglet, Stas, Demkow; Drosd, Scharangowitsch, Kogalew; Karaban.

Bemerkungen :
Schweiz ohne Suri, Schlumpf (nicht gemeldet), Schlegel (überzählig) und Hiller (Ersatztorhüter).
Schüsse: Schweiz 23 (12-8-3); Weissrussland 14 (5-4-5).
Powerplay-Ausbeute: Schweiz 1/4; Weissrussland 0/3.

Resultate/Ranglisten :

Schweiz - Weissrussland 3:0 (1:0, 1:0, 1:0). - 20.15 Uhr: Finnland - Slowenien.

Rangliste : 1. Kanada 3/9. 2. Schweiz 4/9. 3. Norwegen 3/6. 4. Frankreich 3/5. 5. Tschechien 3/5. 6. Finnland 3/4. 7. Slowenien 3/1. 8. Weissrussland 4/0.

News vorherige und nächste Langenthal: Gerber, Trüssel und Pivron bleiben Langenthaler SCB Verabschiedung Spieler Jobin

Kommentare

23/06/2018 15:40:42

SCB TV: Interview mit Gregori Sciaroni

Der neue SC Bern Stürmer Gregory Sciaroni stellt sich vor.   ...
23/06/2018 10:04:30

3. Generalversammlung EHC Winterthur Sport AG

Nach Verlusten in den ersten beiden Jahren, konnte der EHC Winterthur gestern an der Aktionärsversammlung im Hotel Banana City erstmals einen Gewinn präsentieren. Mit 826 Franken fällt dieser zwar ger...
23/06/2018 01:59:45

NHL-Draft: Rasmus Dahllin der Nachfolger von Nico Hischier

Wie erwartet ziehen die Buffalo Sabres beim NHL-Draft den schwedischen Verteidiger Rasmus Dahlin von Frölunda als Nummer 1. Der 18-Jährige ist somit der Nachfolger des Wallisers Nico Hischier. In d...
22/06/2018 08:07:03

NHL: Trainer Barry Trotz zu den Islanders

Die New York Islanders aus der National Hockey League sichern sich die Dienste von Champion-Trainer Barry Trotz.  Der 55-jährige Trotz erhielt einen Fünfjahresvertrag. Trotz, der die letzten vier J...
21/06/2018 17:12:19

Arosa Ice Classic 2018: Mit EHC Biel kommt grösster Rivale aus 1980ern nach Arosa

An der Arosa Ice Classic 2018 lebt eine der ganz grossen Rivalitäten des Schweizer Eishockeys neu auf. Der EHC Arosa und der EHC Biel dominierten zu Beginn der 1980er Jahre das nationale Geschehen und...
Resultate
Fr 27.04.18 - 0 : 2
Resultate
Aktuell
Meistgelesene