Nächste Newsfermer

CHL: die Highlights der Schweizer Clubs

Mehr lesen

A-Nati der Frauen wird in Russland Vierte

12/11/2019 17:54:08Planète Hockey / KN   Quelle : SIHFArtikel 2 479 Mal gesehen
© Foto SIHF

Das Schweizer Frauen-Nationalteam erreicht am Fünf-Länderturnier im russischen Dmitrov dank einem Sieg gegen Deutschland den vierten Rang. Dem Sieg im Penaltyschiessen im letzten Spiel waren Niederlagen gegen Tschechien, Finnland und Russland vorausgegangen.

Die Resultate (0:8 gegen Tschechien, 1:4 gegen Finnland und 1:6 gegen Russland) sind auf den ersten Blick ernüchternd. „Die nackten Resultate sehen in der Tat nicht gut aus“, sagte Headcoach Colin Muller. Er relativierte aber gleichzeitig, dass „wir mit einem sehr jungen, zum Teil unerfahrenen Team und ohne eine ganze Reihe unserer Stammspielerinnen angetreten sind.“ Er zeigte sich vor allem mit der klaren Steigerung während des Turnieres zufrieden. „Gegen Turniersieger Tschechien wurden wir überrascht und waren nicht bereit, doch bereits im zweiten Spiel gegen Finnland haben wir uns – trotz weiteren Ausfällen – klar steigern können.“ Auch gegen Russland habe man nicht schlecht gespielt und sei eigentlich im ersten Drittel gar die bessere Mannschaft gewesen.

Für den positiven Abschluss sorgte der Sieg gegen den Erzrivalen aus Deutschland. Die Schweizerinnen gingen bis zur 43. Minute mit 2:0 in Führung, mussten aber noch den Ausgleich hinnehmen. In der Verlängerung fielen keine Tore. Im Penaltyschiessen glichen Lara Stalder und U18-Spielerin Laura Zimmermann die deutsche Führung aus. Für die Entscheidung sorgten Lara Stalder mit dem sechsten Penalty und Torhüterin Andrea Brändli, die den Schuss von Marie Delarbre abwehren konnte.

Bereits in einem Monat steht das nächste Turnier der European Hockey Tour-Serie auf dem Programm. Die Schweizerinnen werden in Füssen auf Gastgeber Deutschland, Finnland und Schweden treffen. In Füssen werden die in Nordamerika engagierten Spielerinnen (unter anderen Alina Müller und Janine Alder) sowie die diesmal wegen Prüfungen verhinderte Liga-Topskorerin Phoebe Staenz wieder mit dabei sein.

Lesen Sie den Artikel auf französisch

News vorherige und nächste SCB – ZSC Lions: 15 Captains sind dabei CHL: die Highlights der Schweizer Clubs
27/08/2021 12:47:41

EHCB: Gaëtan Haas neuer Teamcaptain

Das neue Captain-Team wurde bestimmt. Neu übernimmt NHL-Rückkehrer Gaëtan Haas die Rolle des Captains, unterstützt wird er durch die beiden Captain-Assistenten Kevin Fey und Toni Rajala. ...
27/08/2021 12:26:56

SCRJ Lakers verpflichten Zack Mitchell

Die SC Rapperswil-Jona Lakers verpflichten den kanadischen Stürmer Zack Mitchell als Ersatz für den verletzten Steve Moses bis Saisonende 2021/22. Der 28-jährige Stürmer absolvierte die letzten beiden...
24/08/2021 12:32:47

Der HCAP erhält die Lizenz für die Saison 2021/2022

Der Hockey Club Ambrì-Piotta freut sich, mitteilen zu können, dass er von der Kommission der National Hockey League die Spiellizenz für die Saison 2021/2022 in erster Instanz erhalten hat. Dieser w...
23/08/2021 22:57:25

Thomas Imhof wird neuer Geschäftsführer der Lakers Nachwuchs AG

Die SC Rapperswil-Jona Lakers freuen sich, mit Thomas Imhof einen ebenso kompetenten wie engagierten Mann für die Nachfolge von Thomas Walser als Geschäftsführer Nachwuchs gefunden zu haben. Thomas Im...
23/08/2021 20:16:58

HCAP Boris Martinoni neuer Kommerzieller Leiter

Der Hockey Club Ambrì-Piotta gibt bekannt, dass Boris Martinoni ab 1. September 2021 neuer Kommerzieller Leiter der HCAP SA wird. Boris Martinoni wurde am 18. Juni 1985 geboren, ist verheiratet und...
Resultate
So 23.01.22 - 5 : 4
Resultate
Aktuell