Nächste Newsfermer

Frauen-Nationalteam am Vierländerturnier in Monthey

Mehr lesen

Außerordentliche Generalversammlung der HC Fribourg-Gottéron AG

07/11/2018 16:50:08Planète Hockey / BM   Quelle : HC Fribourg-GottéronArtikel 4 285 Mal gesehen
© Foto RTS Sport

Heute haben die Aktionäre der HC Fribourg-Gottéron AG anlässlich einer außerordentlichen Generalversammlung drei neue Mitglieder in den Verwaltungsrat gewählt. Präsident Michel Volet gab zudem bekannt, dass er sein Mandat an der kommenden ordentlichen Generalversammlung des Vereins im Juli 2019 nicht mehr verlängern wird.
 
Gemäß Artikel 7 der Statuten der HC Fribourg-Gottéron AG haben mehrere Aktionäre, die zusammen mehr als ein Zehntel des gesamten Aktienkapitals vereinen, eine außerordentliche Generalversammlung beantragt, um unter anderem die Wahl drei neuer Mitglieder des Verwaltungsrates zu beantragen. Unter Punkt 1) der Traktanden wurden am 7. November 2018 Sébastien Dorthe, Pascal Gross sowie Stéphane Schlaeppy  bis zur kommenden ordentlichen Generalversammlung (am 3. Juli 2019) gewählt.
 
Unter Punkt 2) der Traktanden gab Vereinspräsident Michel Volet den Aktionären bekannt, dass er sein Mandat anlässlich der kommenden ordentlichen Generalversammlung nicht mehr verlängern wird. Seinen Entscheid erklärt Volet wie folgt:
 
«Mit der Nominierung von drei neuen VR-Mitgliedern ist der Weg hin zur neuen Eishalle für die HC Fribourg-Gottéron AG geebnet und der Verein ist für die bevorstehenden Herausforderungen optimal gewappnet. Die sportliche Situation des Vereins ist gesund und mit den Verlängerungen von Sportchef Christian Dubé sowie Head Coach Mark French kann mittelfristig gearbeitet werden. 

Auf Ebene Marketing konnten in den vergangenen Monaten quasi alle unsere Verträge mit Hauptsponsoren langfristig verlängert werden, was für den Verwaltungsrat eine große Erleichterung darstellt. 

Die Planungsphase der neuen Eishalle ist per Saisonende abgeschlossen - Produkte und Preispolitik in den Bereichen Marketing und Ticketing sowie andere Einnahmequellen sind somit ein Jahr vor dem Einzug bereits definiert.
All diese Elemente sowie insgesamt 9 aktive Jahre im Verwaltungsrat sind Grund genug, die Zukunft mit neuem Elan und neuen Ideen in Angriff zu nehmen.
Ich informiere Sie, dass ich an der ordentlichen Generalversammlung des Vereins am 3. Juli 2019 nicht für eine neues Mandat zur Verfügung stehen und meine Funktionen per Ende der laufenden Amtszeit niederlegen werde. Ich garantiere allen meinen vollsten Einsatz bis zum Ende meines laufenden Mandats.»

 
Unter den Varia (Punkt 3) informierte Generaldirektor Raphaël Berger die Aktionäre, dass das SportCafé Romont per 1. Dezember 2018 an einen neuen Leiter, der autonom wirtschaftet, übergeht. Zudem hat der Verein den Vertrag mit Dean Fedorchuck (Assistenztrainer des Fanionteams) um zwei weitere Saison verlängert.

Lesen Sie den Artikel auf französisch

News vorherige und nächste NHL- und KHL-Schiedsrichter am 92. Spengler Cup Frauen-Nationalteam am Vierländerturnier in Monthey
20/01/2021 12:21:28

Raeto Raffainer: «Fühle mich geehrt!»

Die Bombe ist geplatzt – Raeto Raffainer wechselt in Kürze zum SC Bern und übernimmt dort die neu geschaffene Stelle des «Chief Sport Officer». Im Interview mit Sven Schoch spricht der 39-Jährig...
20/01/2021 12:17:54

Marc Lüthi: «Raffainer war der Wunschkandidat»

Raeto Raffainer sei der bestmögliche Kandidat für die neue Stelle des «Chief Sport Officer» gewesen. Marc Lüthi spricht mit Lars Nay über den neuen Posten beim SCB, die leicht veränderte Aufgabe von R...
20/01/2021 12:12:29

Back Check vom 19. Januar

...
20/01/2021 09:10:32

Raeto Raffainer neuer CSO beim SCB

Die SCB Eishockey AG stärkt den Sportbereich auf GL-Stufe und schafft die Funktion eines CSO (Chief Sport Officer). Der SCB hat für diese Funktion den 39-jährigen Ex-SCB-Spieler und Sportmanager Raeto...
Resultate
Di 19.01.21 - 4 : 2
Di 19.01.21 - 1 : 2 ap
Di 19.01.21 - 5 : 3
Di 19.01.21 - 3 : 2 ap
Di 19.01.21 - 2 : 3 ap
Resultate
Aktuell