Nächste Newsfermer

Luca Schommer von Rapperswil zum EHC Chur

Mehr lesen

CHL: Schlechter Start, gutes Ende für SCB

01/09/2019 21:10:18Planete Hockey / BM   Quelle : SC BernArtikel 256 Mal gesehen

Im zweiten Gruppenspiel der Champions Hockey League auswärts gegen Kärpät Oulu musste der SCB wie schon gegen Skellefteå in die Verlängerung, siegte aber dieses Mal 3:2 – dank einem schönen Tor Mark Arcobellos.

Oulu zählt als nördlichste Grossstadt der EU 200'000 Einwohner, hat die zweitgrösste Universität Finnlands, ist berühmt für seine alljährliche Luftgitarren-Weltmeisterschaft (Mieskuoro Huutajat) und natürlich bekannt dank dem Eishockeyclub Kärpät Oulu und seinen zahlreichen berühmten Spielern. Allen voran Reijo Ruotsalainen, der SCB-Meister von 1989, 1991 und 1992, und Kari Jalonen, jetzt in seiner vierten Saison als Headcoach beim SCB. In der aktuellen Mannschaft Oulus stehen zwei Urgesteine, die nach wie vor eine wichtige Rolle spielen. Einerseits ist dies der 36-jährige Jussi Jokinen, der 1005 NHL-Spiele (595 Scorerpunkte) absolviert hat und im Verlauf der letzten Saison zu seinem Stammclub zurückgekehrt ist, anderseits der 38-jährige Mika Pyörälä, der 2017/18 beim SCB gespielt hat.

Mika Pyörälä machte als Flügel der ersten Kärpät-Linie gegen den SCB schon früh auf sich aufmerksam. Bereits nach 19 Sekunden schlossen die Finnen ihren ersten Angriff erfolgreich ab, wobei sich Pyörälä ein Assist gutschreiben liess. Wie schon beim Auftaktspiel gegen Skellefteå am Freitag hatte der SCB auch gegen Kärpät Oulu Startschwierigkeiten. Dieses Mal allerdings weniger wegen einer starken Startphase des Gegners als aufgrund eigener Unzulänglichkeiten – mit der Konsequenz eines frühen Rückstands. Und bevor Andrew Ebbett in der 19. Minute die erste richtig gute Chance des SCB hatte, lagen die Finnen bereits mit 2:0 in Führung.

Andrew Ebbett war dann auch beteiligt am ersten Berner Tor, dass Gregory Sciaroni in der 25. Minute erzielte, nachdem das Team von Kari Jalonen den zweiten Abschnitt deutlich besser begonnen hatte. Nach dem Anschlusstreffer hatten die Berner ihre beste Phase, als sie den Gegner während Minuten stark unter Druck setzten. Der Ausgleich gelang jedoch trotz der Steigerung im zweiten Drittel, in welchem Oulu nur noch ein Torschuss zugestanden wurde, nicht.

Aber der SCB blieb dran und kam in der 45. Minute nach schöner Kombination durch Matthias Bieber zum verdienten Ausgleich. In Unterzahl kurz vor Hälfte des Drittels hielt Pascal Caminada sein Team mit sechs Paraden weiter im Spiel. Mark Arcobello sorgte dann in der Verlängerung mit einem trockenen Abschluss für die Entscheidung. 

Damit hat der SCB aus den beiden Auswärtsspielen gegen die skandinavischen Teams drei Punkte erobert. In der kommenden Woche geht es in der CHL mit den Rückspielen gegen Skellefteå (Donnerstag, 19.45 Uhr) und Oulu (Samstag, 17.00 Uhr) weiter. Dem SCB winkt dabei die Chance, sich eine gute Ausgangslage für die Playoff-Qualifikation zu verschaffen. 
 

Kärpät Oulu – SCB  2:3  (2:0, 0:1, 0:1, 0:1)  n.V.

Oulun Energia Areena. – 4531 Zuschauer. – SR Frandsen (SWE), Vikman (FIN) / Santeri (FIN), Thomann (FIN).

Tore : 1. (0:19) Kristof (Puljujarvi, Pyörälä) 1:0. 16. Karvinen (Anttila, Krejcik) 2:0. 25. Sciaroni (Ebbett, Scherwey) 2:1. 45. Bieber (Praplan, Untersander) 2:2. 63. Arcobello (Untersander) 2:3.

Strafen : Oulu 2-mal 2 Minuten, Bern 3-mal 2 Minuten. – Bemerkungen: Bern ohne Kämpf (verletzt), Mursak (gesperrt) und Henauer (Langenthal).

Oulu : Rybar; Heshka, Krejcik; Mikko Niemelä, Byström; Mäkelä, Kukkonen; Hermonen, Topi Niemelä; Puljujarvi, Kristof, Pyörälä; Koblizek, Jokinen, Pesonen; Räty, Lammikko, Sailio; Karvinen, Metsävainio, Anttila.

Bern : Caminada; Untersander, Burren; Calle Andersson, Beat Gerber; Krueger, Koivisto; Colin Gerber; Rüfenacht, Arcobello, Moser; Sciaroni, Ebbett, Scherwey; Praplan, Heim, Pestoni; Berger, Bieber, Grassi; Jeremi Gerber.

 

News vorherige und nächste Der Stürmer Florian Niedermaier unterschreibt beim HCT einen Einjahresvertrag Luca Schommer von Rapperswil zum EHC Chur
23/01/2021 11:47:05

ZSC Lions: Ryan Lasch ersetzt Chris Baltisberger

Die ZSC Lions reagieren auf den gewichtigen Ausfall von Chris Baltisberger (Saisonende) und verpflichten für den Rest der Saison den amerikanischen Stürmer Ryan Lasch. Flügel Ryan Lasch stösst von ...
23/01/2021 02:09:35

Back Check vom 22. Januar

  ...
22/01/2021 22:48:33

NL: Reaktionen nach dem Abend des 22.01.2021

Melvin Nyffeler: «Ich wollte loyal gegenüber den Lakers sein» Jesse Zgraggen: «Es ist immer schön Tore zu schiessen» Lukas Frick: «Die sechs Tore haben uns geholfen» R...
Resultate
Fr 22.01.21 - 3 : 1
Fr 22.01.21 - 9 : 2
Fr 22.01.21 - 3 : 2
Fr 22.01.21 - 1 : 2 tab
Fr 22.01.21 - 0 : 6
Resultate
Aktuell