Nächste Newsfermer

St-Gallen: Gordon Walter verlässt die Eisbären

Mehr lesen

Der HC Thurgau arbeitet inskünftig noch enger mit dem EHC Frauenfeld zusammen

24/01/2020 12:21:03Planète Hockey / KN   Quelle : HC ThurgauArtikel 262 Mal gesehen
© Foto Mauricette Schnider

Sowohl der HC Thurgau wie auch der EHC Frauenfeld setzen mit der noch engeren Zusammenarbeit ein wegweisendes Zeichen für eine erfolgreiche Eishockey-Zukunft im Kanton Thurgau. Mit dieser noch engeren Zusammenarbeit verfolgen beide Vereine das Ziel, den EHC Frauenfeld zukünftig in der MySports League zu positionieren. Somit werden im Kanton Thurgau beste Voraussetzungen für den Nachwuchs und deren Weiterentwicklung geschaffen, von der Grundausbildung bei den Moskito U13-Elit bis hin zum Profi-Eishockeysport in der Swiss League.

Der 1. Liga Verein der Kantonshauptstadt, der EHC Frauenfeld, blickt auf eine sehr erfolgreiche Qualifikation während der Regular-Season 2019/20 zurück. Nach 22 Qualifikationsspielen und nur einem Masterroundspiel steht der EHC Frauenfeld bereits seit vergangenem Samstag, 18. Januar 2020, als Qualifikationssieger der 1. Liga Ost Gruppe fest.

Für die Hauptstädter geht es jetzt darum, die hervorragenden Leistungen zu konservieren und eine verletzungsfreie Masterround zu spielen. Danach gilt es für den EHC Frauenfeld, für die regionalen wie auch überregionalen Playoffs und den Aufstieg in die MySports League bereit zu sein.

Die noch engere Zusammenarbeit zwischen dem HC Thurgau und dem EHC Frauenfeld startet unabhängig davon, ob es dem EHC Frauenfeld gelingt, bereits auf die kommende Saison in die MySports League aufzusteigen. Für die künftige Zusammenstellung der 1. Mannschaft des EHC Frauenfeld wurde deshalb bereits eine neue Sportkommission definiert. Die neue Sportkommission wird künftig geführt von HCT-Geschäftsführer und Leiter Sport Martin Büsser, ihm zur Seite stehen Thomas Müller (HCT und HCT Young Lions) und Michael Roth (EHC Frauenfeld).

Die neue sportliche Führung des EHC Frauenfeld wird sehr viel Wert darauflegen, dass das Team des EHC Frauenfeld ab der Saison 2020/21 sowohl aus einem Kern bereits langjähriger, integrierter und erfahrener Spieler des EHCF sowie auch aus hungrigen und talentierten jungen Spielern, welche sich im Team des EHC Frauenfeld bestens weiterentwickeln können, besteht.

Für die Weichenstellung dieses Projekts und die bisher sehr gute und angenehme Zusammenarbeit bedanken sich alle beteiligten des HC Thurgau und der HCT Young Lions ganz herzlich bei Michael Hinder, dem Präsidenten des EHC Frauenfeld sowie bei Michael Roth, dem Sportchef des EHC Frauenfeld.

Die Geschäftsleitung und der Verwaltungsrat der Thurgauer Eishockey AG freuen sich zusammen mit allen Verantwortlichen des EHC Frauenfeld sehr auf diese neue Herausforderung sowie auch auf die neue, bevorstehende sehr enge Zusammenarbeit.

 

News vorherige und nächste Zug: Vertrag mit Josh Holden verlängert St-Gallen: Gordon Walter verlässt die Eisbären
03/03/2021 10:19:51

1.L: Konstantin Schmidt wechselt zum EHC Frauenfeld

Vor einem Jahr beendete der 31-jährige Kreuzlinger Konstantin Schmidt seine Karriere in der Swiss League (NLB) beim HC La Chaux-de-Fonds, um sich auf seine gesundheitliche Genesung sowie auf seine neu...
03/03/2021 10:10:32

Back Check vom 2. März

  ...
02/03/2021 22:53:48

NL: Reaktionen nach dem Abend des 02.03.2021

Fabio Hofer: «Es ist mein erster Hattrick» Diego Kostner: «Wir nehmen zu viele Strafen» André Heim: «Unsere Linie funktioniert gut» . ...
Resultate
Di 02.03.21 - 2 : 6
Di 02.03.21 - 4 : 3 tab
Di 02.03.21 - 4 : 5 tab
Di 02.03.21 - 5 : 4
Resultate
Aktuell