Nächste Newsfermer

Swiss League: Langenthal gewinnt Duell der Erzrivalen

Mehr lesen

EHC Saastal: Martin Zerzuben nicht mehr Headcoach

13/02/2019 19:41:30Planete Hockey / BM   Quelle : EHC SaastalArtikel 3 960 Mal gesehen
© Foto Archiv PH

Martin Zerzuben bleibt dem EHC Saastal erhalten. Auf die neue Saison 2019/2020 hin wird Zerzuben auf eigenen Wunsch hin nicht mehr Headcoach der 1. Mannschaft sein. Er wird alle anderen Tätigkeiten beim EHC Saastal wie bisher weiterführen.

Als Sportchef und somit auch als erweitertes Vorstandsmitglied wird Zerzuben auch weiterhin sein hockeyspezifisches Knowhow dem EHC Saastal zur Verfügung stellen. Ihm ist es zu verdanken, dass der Verein in den vergangenen Jahren professionelle Strukturen für die 1. Mannschaft und vor allem auch im Nachwuchsbereich aufbauen konnte. Die Abteilung „Schule und Hockey“, welche unter der Leitung von Sophie Anthamatten und Martin Zerzuben steht, ist ein Vorzeigeprojekt, welches auf Vereinsbasis entstanden ist, ohne auf öffentliche Unterstützung zurückzugreifen.

Zudem wird Martin Zerzuben ab nächster Saison das Amt als Leiter Nachwuchs beim EHC Visp innehaben. Dies wird beiden Vereinen die Möglichkeit bieten, die Partnerschaft weiterzuentwickeln und somit das Hockey im Oberwallis zu stärken.

Liga-Erhalt mit Ehemaligen und Mentaltrainer geschafft
Der EHC Saastal hat den Ligaerhalt definitiv geschafft. Nach der ersten schwachen Runde mit nur 7 Punkten hat die sportliche Leitung mit Verstärkung des Kaders durch ehemalige Spieler und einer zusätzlichen Unterstützung seitens des Mentaltrainers Jean-Pierre Bringhen reagiert. Diese Massnahmen führten dazu, dass die Mannschaft eine ausgezeichnete zweite Runde mit 22 Punkten spielte und damit den 10. Platz am Schluss noch sichern konnte. Diese Rangierung sichert den vorzeitigen Ligaerhalt. Dies erlaubt es, die Planung der nächsten Saison zu konkretisieren und eine konkurrenzfähige Mannschaft zusammenzustellen. Der Vorstand möchte allen für die Unterstützung und Mithilfe danken.

Saison-Ende: Rangierungsspiel am 16. Februar
Am Samstag, 16. Februar, wird gegen den HC Yverdon noch ein Entscheidungsspiel um den 9. Platz ausgetragen. Das Spiel findet um 19:00 Uhr in Saas-Grund statt. Da es sich um das letzte Saison-Spiel handelt, wird ein angemessener Zuschaueraufmarsch erwartet. Im Anschluss an das Spiel wird im Sportzentrum Wichel mit musikalischer Unterhaltung die spannende, manchmal nervenaufreibende Saison 2018/2019 würdig verabschiedet.

Lesen Sie den Artikel auf französisch

News vorherige und nächste Top 10 Goals from Week 19 Swiss League: Langenthal gewinnt Duell der Erzrivalen
27/07/2021 23:14:29

EHC Seewen: Marco Truttmann ist zurück

Beim EHC Seewen hat er als Junior seine Eishockeykarriere gestartet. Jetzt hat er für eine Saison unterschrieben. Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: Dem EHC Seewen ist für die kommend...
27/07/2021 16:34:55

EHC Biel verpflichtet Verteidiger Robin Grossmann

Robin Grossmann (*1987) wechselt mit sofortiger Wirkung vom Lausanne HC zum EHC Biel. Er hat einen Vertrag über 3 Saisons bis April 2024 unterzeichnet. Grossmann spielte in seiner Karriere für den EHC...
26/07/2021 11:49:53

Christian Pinana zum SCB

Der SCB hat für die kommenden zwei Jahre den Verteidiger Christian Pinana verpflichtet. Der 24-jährige Abwehrspieler kommt vom HC Ambrì-Piotta, hat bisher 100 NL-Spiele absolviert und dabei 21 Scorerp...
24/07/2021 10:53:02

MSL: Zuzüge in Huttwil

Nur noch zwei Monate und die Saison 21/22 beginnt. Dieses Mal aber mit viel mehr als nur eine Handvoll Matchs. Nun habe ich die Ehre, folgende neue Spieler bei uns in Huttwil zu begrüssen. Siro Wys...
23/07/2021 22:18:06

Das Trainerduo des EHC Seewen für die Saison 2021/22 ist bekannt

Nachdem Leo Schumacher beim EHC Seewen gesundheitsbedingt keine weitere Saison beim MySports-Team anhängen konnte und den Rücktritt bekannt gegeben hatte, musste sich der EHC Seewen nach einem neuen T...
Resultate
Fr 07.05.21 - 5 : 1
Resultate
Aktuell