Nächste Newsfermer

Video-Zusammenfassung nach Genf - Zug und Rappi - SCL Tigers

Mehr lesen

Genf - Zug 3:2 n.V.: Servette besiegt den Zuger Fluch

21/12/2018 22:58:45Planete Hockey / BM   Quelle : SDA-ATSArtikel 429 Mal gesehen

Nach 15 Niederlagen gewinnt Genève-Servette erstmals seit drei Jahren wieder gegen Zug. Kevin Romy entschied den intensiven Kampf mit dem 3:2 nach neunzehn Sekunden der Verlängerung.

Das beste Heimteam und die stärkste Auswärtsmannschaft der laufenden Saison lieferten sich den erwartet engen Kampf. In der Verlängerung legte Servette aber los wie die Feuerwehr. Nach nur neunzehn Sekunden stocherte Kevin Romy den Puck über die Linie, Leader Zug war erstmals nach zuletzt fünf Siegen wieder einmal geschlagen.

Wegen eines Riesenstaus rund um Genf hatte die Partie mit knapp einer halben Stunde Verspätung begonnen, und die Gäste aus Zug bekundeten tatsächlich etwas Mühe, in die Gänge zu kommen. Erst im Mitteldrittel wendeten sie innerhalb von 105 Sekunden das Blatt und gingen durch Pontus Widerström und Santeri Alatalo 2:1 in Führung.

Widerström traf nach einem üblen Fehlpass Douays, Alatalo nach nur sieben Sekunden eines Powerplays. Servette fing sich aber wieder und glich nach gut fünf Minuten des Schlussabschnitts durch John Fritsche aus.

Letztmals hatte Servette am 11. Dezember 2015 gegen Zug gewonnen (4:2). Seither setzte es gegen die Zentralschweizer 15 (!) Niederlagen in Serie ab.

 

Das Telegramm :

Genève-Servette - Zug  3:2  (1:0, 0:2, 1:0, 1:0) n.V.

5733 Zuschauer. - SR Mollard/Wiegand, Fuchs/Stuber.

Tore : 20. (19:40) Almond (Rod, Jaquemet/Ausschluss Zryd) 1:0. 26. (25:11) Widerström 1:1. 27. (26:56) Alatalo (Everberg, Roe/Ausschluss Rubin) 1:2. 46. Fritsche (Wick/Ausschluss Alatalo) 2:2. 61. (60:19) Romy 3:2.

Strafen : 5mal 2 plus 10 (Winnik) Minuten gegen Servette, 5mal 2 plus 10 (Alatalo) Minuten gegen Zug.

PostFinance-Topskorer :  Richard; Martschini.

Genève-Servette : Descloux; Jacquemet, Tömmernes; Vukovic, Martinsson; Mercier, Bezina; Kast; Wick, Almond, Rod; Douay, Richard, Winnik; Skille, Romy, Rubin; Riat, Berthon, Maillard; Fritsche.

Zug : Stephan; Schlumpf, Alatalo; Diaz, Stadler; Zgraggen, Zryd; Thiry, Morant; Lammer, Roe, Everberg; Widerström, Albrecht, Suri; Martschini, Senteler, Simion; Haberstich, Zehnder, Schnyder.

Bemerkungen :
Servette ohne Wingels, Bouma, Fransson, Simek, Antonietti, Dufner, Bozon und Völlmin,
Zug ohne Klingberg, McIntyre (alle verletzt) und Leuenberger (U20-Nationalmannschaft).
Douay verletzt ausgeschieden (33.).
Timeout Servette (55.).

News vorherige und nächste National League: Revanche für Cup-Out- Langer Abend für Leader Zug Video-Zusammenfassung nach Genf - Zug und Rappi - SCL Tigers
09/05/2021 13:52:19

32 Spieler im Kader für die nächste WM-Vorbereitungsphase

Nationaltrainer Patrick Fischer hat heute sein Aufgebot für die nächste Phase der Vorbereitung auf die A-Weltmeisterschaft in Riga (21. Mai bis 6. Juni) bekanntgegeben. Im Kader figurieren vier Spiele...
08/05/2021 23:06:55

Zwei Spielsperren und Busse gegen Santeri Alatalo vom EV Zug

Santeri Alatalo vom EV Zug wird wegen eines Checks gegen den Kopf von Henrik Tömmernes vom Genève-Servette HC in der 49. Minute des Playoff-Spiels der National League vom 5. Mai 2021 für zwei Spi...
08/05/2021 17:28:58

On the Ice with Tommy Albelin

Unser Assistant Coach Tommy Albelin trägt während einem Training der zweiten WM-Vorbereitungswoche für die IIHF Worlds in Riga 2021 ein Mikrofon. Interessante und lehrreiche Einblicke in die Kommunika...
08/05/2021 17:17:37

Eric Fehr vom Genève-Servette HC für Vortäuschen eines Fouls gebüsst

Eric Fehr vom Genève-Servette HC wird wegen Vortäuschen eines Fouls im Playoff-Spiel der National League vom 5. Mai 2021 zwischen dem Genève-Servette HC und dem EV Zug mit CHF 2’000.— gebü...
Resultate
Fr 07.05.21 - 5 : 1
Resultate
Aktuell