Nächste Newsfermer

National League & Swiss League: Modus und Schutzmassnahmen für die Playoffs 2020/21

Mehr lesen

HCD: Torhütertrainer Marcel Kull tritt Ende Saison in den wohlverdienten Ruhestand.

09/03/2021 10:31:55Planète Hockey / BM   Quelle : HC DavosArtikel 2 376 Mal gesehen

Mit Marcel Kull tritt Ende dieser Saison nicht nur ein überaus verdienter und langjähriger Trainer zurück, der Appenzeller war als Torhütertrainer auch massgeblich an den ganz grossen Erfolgen des HCD in den letzten fast 22 Jahren beteiligt. Nun hat Kull entschieden, Ende Saison seine Trainerkarriere zu beenden.

Jonas Hiller, Jonas Müller, Thomas Bäumle, Leonardo Genoni, Reto Berra, Gilles Senn, Joren van Pottelberghe - sie alle wurden durch Marcel Kulls Torhüterphilosophie geprägt.

Der Herisauer spielte einst in jungen Jahren selbst als Torhüter, erst beim EHC Uzwil, später beim SC Herisau. Bereits als 19-Jähriger brachte er erstmals seine Philosophie zu Papier, wie ein Eishockeytorhüter funktionieren soll. Als Aktiver erkannte er schon früh, dass sein Talent nicht reichen würde. Kulls Talent als Hockeylehrer war hingegen unbestritten.

Zunächst übte er nach seinem Rücktritt als Torhüter während vieler Jahre vom chwuchstrainer bis zum Sportchef beim SC Herisau diverse Funktionen aus, immer aber auch als Goalietrainer.

Aus einem Anruf von Arno Del Curto vor dem Spengler Cup 1999 sind für Kull fast 22 Jahre HCD geworden. Del Curto brauchte Kulls Hilfe, um seinen Goalie in die Spur zu bringen. Kull half und blieb danach beim HC Davos, wo er zahlreichen Torhütern zu grossen Karrieren verhalf.

«Nebenbei» trug er so auch seinen redlichen Teil zu sechs Schweizer Meistertiteln und fünf Spengler Cup-Triumphen des HC Davos bei. Neben seiner Tätigkeit als Torhütertrainer ging Kull bis zu seiner Pensionierung Ende 2017 stets seinem gelernten Beruf als Mühlebauer nach. Danach kümmerte sich der bald 69-Jährige vermehrt um die HCD-Goalies aller Stufen und im Besonderen mit aller Kraft um die Verwirklichung der Goaliegalerie im Trainingscenter. Nun hat sich der bescheidene Appenzeller entschieden, auch als Trainer in den wohlverdienten Ruhestand zu treten.

Lieber Marcel, die ganze HCD-Familie wird dich vermissen! Bleib stets so fröhlich, positiv und vital wie Du bist und geniesse Deinen neuen Lebensabschnitt! Danke für alles.

Fabian Balmer übernimmt als Torhütertrainer beim HCD-Nachwuchs Mit Fabian Balmer konnte der HCD-Nachwuchs einen jungen Torhütertrainer als Nachfolger verpflichten, der in den letzten Jahren auch immer wieder mit Marcel Kull zusammengearbeitet hat.

Der gebürtige Chamer, der selbst viele Jahre zumeist beim EHC Seewen aktiv war, ist seit 2019 in der Organisation des EV Zug als Torhütertrainer tätig. Balmer wird auf Beginn der Saison 2021/22 beim HCD-Nachwuchs die jungen Goalies übernehmen.

 

Lesen Sie den Artikel auf französisch

News vorherige und nächste Zwei Spielsperren und Busse gegen Tyler Higgins vom SC Langenthal National League & Swiss League: Modus und Schutzmassnahmen für die Playoffs 2020/21
16/05/2021 10:06:25

Das definitive Schweizer WM-Kader steht

Mit einem 2:1 gegen Lettland hat die Schweizer Nationalmannschaft gestern Abend in Riga auch das letzte von vier WM-Vorbereitungsspielen gewonnen. Im Anschluss daran hat Headcoach Patrick Fischer sein...
15/05/2021 22:22:32

Lettonie-Suisse 1-2 (0-1; 1-0; 0-1)

  ...
15/05/2021 13:53:10

Highlights 20/21: SCRJ Lakers

. ...
15/05/2021 13:51:20

Highlights 20/21: HC Ambrì-Piotta

. ...
15/05/2021 13:49:19

Highlights 20/21: SCL Tigers

. ...
Resultate
Fr 07.05.21 - 5 : 1
Resultate
Aktuell