Nächste Newsfermer

SCRJ: Partnerteam-Spieler stossen zum Team

Mehr lesen

Kloten: Attraktiver Ersatzneubau für das Ausseneisfeld in Planung

22/03/2019 14:57:52Planete Hockey / BM   Quelle : Stadt KlotenArtikel 3 082 Mal gesehen

Das Ausseneisfeld und die Autoeinstellhalle am Schluefweg sind stark sanierungsbedürftig. Ohne einen Ersatzneubau droht die Schliessung der Anlage in drei bis vier Jahren. Der Stadtrat will mit dem Ersatzneubau des Ausseneisfeldes die Anlage für die Bevölkerung die nächsten Jahrzehnte erhalten, aufwerten und die Attraktivität für den Breitensport zusätzlich steigern.

Das Ausseneisfeld neben der Eishalle SWISS Arena bildet mit den vielen weiteren Sportmöglichkeiten am Schluefweg eine vielseitige Sportanlage beim Naherholungsgebiet Hardwald. Das Ausseneisfeld ist ein wichtiger Bestandteil des Sportangebots für viele verschiedene Vereine sowie Schulen und es ist auch ein vielgenutztes Freizeitangebot für die Einwohnerinnen und Einwohner von Kloten und den umliegenden Städten und Gemeinden.

Die bauliche Substanz der nun über 30-jährigen Anlage ist stark sanierungsbedürftig. Im jetzigem Zustand wäre eine Schliessung in drei bis vier Jahren unausweichlich. Die Bodenplatte ist gerissen und undicht, tropfendes Wasser gelangt in die darunterliegende Autoeinstellhalle, zahlreiche Betonabplatzungen sind sichtbar und es treten rostige Armierungseisen hervor. Eine partielle Sanierung des Bauwerkes ist aus Kostengründen nicht mehr sinnvoll. Mit dem geplanten Ersatzneubau soll die Anlage an die heutigen Normen und gesetzlichen Vorgaben angepasst und aufgewertet werden.

Energieeffizient und moderne Standards

Bei der Projektierung des Ersatzneubaus standen Energieeffizienz und betriebliche Optimierung im Vordergrund. Eine Reduktion der Energiekosten für die Eisherstellung und –erhaltung kann nur erreicht werden, wenn das Eisfeld überdacht und allseitig geschlossen ist. Besonders bei Saisonstart im Oktober ist die Eisproduktion infolge der warmen Temperaturen der vergangenen Jahre eine energetische und personelle Herausforderung. Während des saisonalen Betriebs muss die stark angewachsene Eischicht nach Regenfällen in aufwändiger Arbeit mit der Eismaschine auf die genormte Schichtstärke reduziert werden.

Die Autoeinstellhalle unter dem Eisfeld erfüllt die vorgeschriebenen Normen nicht mehr. Der Ersatzneubau brächte idealere Zufahrtsmöglichkeiten für Einsatzfahrzeuge, verbesserte Fluchtwege, behindertengerechte Zugänge sowie die gesamte veraltete Technik auf den neusten Stand.

Flexible Nutzungsmöglichkeiten
Der Ersatzneubau des Eisfeldes wird die Attraktivität der gesamten Sportanlage steigern und ermöglicht diverse Verbesserungen im Vergleich zu heute. Es bietet wetterfeste Sport- und Freizeitangebote für zahlreiche Vereine aus Kloten und den umliegenden Gemeinden sowie für die Schulen und das öffentliche Eislaufen. Die geplante Infrastruktur bietet Möglichkeiten für mittelgrosse Events wie Konzerte, Messen, Versammlungen und Sportveranstaltungen. Zusätzliche Garderoben erlauben eine gleichzeitige Durchführung von Spielen und Anlässen auf dem neuen Eisfeld und in der SWISS Arena. Neue Räumlichkeiten für die Curlingvereine und zusätzlich notwendige Toilettenanlagen für die SWISS Arena können entstehen. Öffentlich zugängliche Duschen und Toiletten für Freizeitsportler, die im Hardwald trainieren, sollen das Angebot erweitern. Ein schönes Restaurant mit zeitgemässer Infrastruktur wertet die Anlage zusätzlich auf, deren Nutzung ganzjährig vorgesehen ist. Auch die gesamte Fläche des Daches soll als öffentlicher Platz vielseitig nutzbar sein. In der neuen Garage werden 96 Autoeinstellplätze vorhanden sein.

Die Kosten für den geplanten Ersatzneubau betragen 30.7 Millionen Franken (inkl. MwSt.). Davon sind 14.2 Millionen Franken (inkl. MwSt.) als gebundene Ausgaben für den Realersatz des heutigen Ausseneisfelds sowie für die Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Anforderungen in der SWISS Arena vermerkt. Der Stadtrat hat dem Vorprojekt und dem Planungsdossier zugestimmt. Er beantragt dem Gemeinderat zuhanden der Urnenabstimmung dem Bruttokredit von 30.735 Millionen Franken zuzustimmen.
 

Lesen Sie den Artikel auf französisch

News vorherige und nächste Michal Chmel wechslet zu den PIKES EHC Oberthurgau SCRJ: Partnerteam-Spieler stossen zum Team
30/11/2020 19:18:07

Regio League: Weiteres Vorgehen in verschiedenen Meisterschaften beschlossen

Seit dem Unterbruch aller Meisterschaften der Regio League vom 23. Oktober hat die Führung der Regio League die aktuelle Lage ständig beobachtet und analysiert. Die Situation hat sich seither bezüglic...
30/11/2020 15:16:14

Biel und Lugano in Quarantäne, mehrere Spiele verschoben

Beim EHC Biel und dem HC Lugano wurden mehrere Mannschaftsmitglieder positiv auf Covid-19 getestet, die zuständigen Kantonsärzte haben für die beiden Teams Quarantäne bis 7. respektive 8. Dezember ang...
30/11/2020 12:44:13

Video-Zusammenfassung des Abends vom 29.11.2020 der U20 Elite 2020-2021

Ambri-Piotta vs Genève Futur Hockey ;   Lausanne 4Clubs vs EHC Kloten ;   HC Davos vs Fribourg-Gottéron ;  HC Lugano vs GCK Lions   ...
30/11/2020 10:02:38

Video-Zusammenfassung des Abends vom 29.11.2020 der Swiss League 2020-2021

GCK Lions vs EVZ Academy ;   HC Visp vs HC Sierre ;  HC Ajoie vs Ticino Rockets ;  HC Winterthur vs HC Thurgau ;  HC La Chaux-de-Fonds vs EHC Kloten   ...
29/11/2020 21:08:23

Willi Vögtlin: Der Herr des Spielplans

Willi Vögtlin kümmert sich beim Schweizer Eishockey-Verband seit Jahren um den Spielplan. Noch wie war sein Job aber so kompliziert wie in dieser Corona-Saison mit den vielen Absagen und Verschiebunge...
Resultate
Sa 28.11.20 - 1 : 2
Sa 28.11.20 - 5 : 7
Sa 28.11.20 - 1 : 5
Resultate
Aktuell