Nächste Newsfermer

Reaktionen nach dem Spiel auf Akt II der Playoffs

Mehr lesen

Lausanne - Zug 5:4 n.V.: Lausanner Siegestor nach 72 Minuten

28/03/2019 23:16:50Planete Hockey / BM   Quelle : SDA-ATSArtikel 302 Mal gesehen

Cupsieger Zug bezieht die erste Niederlage in den laufenden Playoffs. Lausanne gleicht die Halbfinalserie mit einem 5:4-Heimsieg nach Verlängerung zum 1:1 aus.

Den Siegestreffer für die im Vergleich zum Dienstag lange Zeit nicht mehr wiederzuerkennenden Waadtländer erzielte Verteidiger Joël Genazzi in der 72. Minute im Powerplay. In der regulären Spielzeit hatte das Heimteam im letzten Abschnitt eine 4:2-Führung aus der Hand gegeben. Yannick-Lennart Albrecht verkürzte in der 46. Minute aus dem Nichts zum 3:4, ehe Garrett Roe nach einem Fehler des Lausanners Mika Partanen der Ausgleich zum 4:4 (57.) gelang.

Im Mitteldrittel (4:1) war der LHC fulminant aufgetreten. Zwar geriet er in der 28. Minute in der mit 6700 Zuschauern zum 17. Mal in dieser Saison ausverkauften Halle erneut in Rückstand - David McIntyre traf direkt von der Strafbank kommend im zweiten Versuch zum 2:1 für die Gäste. Es dauerte jedoch nur 96 Sekunden, ehe Ronalds Kenins nach einer weiteren Strafe gegen die Zuger aus dem Slot heraus zum 2:2 traf.

Viertlinien-Stürmer Benjamin Antonietti (34.) und Cory Emmerton (40.) mit seinem vierten Tor in den laufenden Playoffs brachten die Lausanner noch vor der zweiten Pause 4:2 in Führung. Und das ging absolut in Ordnung, auch wenn die Zuger zuvor während eines Powerplay dem 3:3 nahe gekommen waren. Der Lausanner Goalie Sandro Zurkirchen rettete nach einem Schuss von Lino Martschini (37.) mirakulös.

Es war beeindruckend, mit welcher Energie die Gastgeber im zweiten Drittel spielten. Es schien, als hätten sie einen höheren Gang wie die Zuger, die phasenweise nicht wussten, wie ihnen geschah. Allerdings konnte Lausanne das enorme Tempo nicht durchziehen, was sich auch dank Glück nicht rächte. Der Zuger Verteidiger Santeri Alatalo scheiterte in der 66. Minute am Gehäuse.

In der 13. Minute war der EVZ durch einen glücklichen Ablenker von Brian Flynn wie bereits im ersten Halbfinalspiel 1:0 in Führung gegangen. Für das 1:1 des Heimteams zeichnete Robin Leone (23.) verantwortlich.

 

Telegramm :

Lausanne - Zug  5:4  (0:1, 4:1, 0:2, 1:0) n.V.

6700 Zuschauer (ausverkauft). - SR Stricker/Eichmann, Wüst/Progin.

Tore : 13. Flynn (Suri/Ausschluss Nodari) 0:1. 23. Leone (Lindbohm) 1:1. 28. McIntyre (Roe, Diaz) 1:2. 29. Kenins (Herren, rossmann/Ausschluss Schlumpf) 2:2. 34. Antonietti (Herren, In-Albon) 3:2. 40. Emmerton (Strafe angezeigt) 4:2. 46. Albrecht (Zehnder) 4:3. 57. Roe (Martschini/Ausschlüsse Moy; Klingberg) 4:4. 72. (71:06) Genazzi (Partanen/Ausschluss Morant) 5:4.

Strafen :  6mal 2 plus 10 Minuten (Bertschy) gegen Lausanne, 8mal 2 Minuten gegen Zug.

PostFinance-Topskorer :  Vermin; Lammer.

Lausanne : Zurkirchen; Lindbohm, Frick; Junland, Genazzi; Trutmann, Grossmann; Nodari; Moy, Emmerton, Kenins; Bertschy, Vermin, Partanen; Leone, Froidevaux, Zangger; Antonietti, In-Albon, Herren; Traber.

Zug : Stephan; Diaz, Morant; Schlumpf, Zgraggen; Thiry, Alatalo; Stadler; Klingberg, Roe, Simion; Martschini, Flynn, Suri; Lammer, McIntyre, Leuenberger; Albrecht, Senteler, Schnyder; Zehnder.

Bemerkungen :
Lausanne ohne Mitchell und Jeffrey.
Zug ohne Everberg (alle verletzt).
Lattenschüsse: 9. Genazzi, 66. Alatalo.

News vorherige und nächste NL: Highlights des Aktes II der Play-Out Reaktionen nach dem Spiel auf Akt II der Playoffs
05/08/2020 10:15:03

Frauenpower im EHC Visp Management

Gleich zwei Frauen nehmen Platz im Management der EHC Visp Sport AG. So ersetzt Jessy Andenmatten, welche im Juni 2020 ihre kaufmännische Lehre erfolgreich abschliessen konnte und für viele EHC-Anh...
04/08/2020 23:03:19

EHC Laufen (2.L): Rückzug der 1. Mannschaft

Leider ist es uns und den Mitgliedern der Sport-Kommission trotz intensiven Bemühungen nicht gelungen, für die kommende Saison, eine kompetitive 2. Liga Mannschaft aufzustellen. Der Vorstand hat da...
04/08/2020 19:17:14

Mika Burkhalter zum EHC Winterthur

Mit Mika Burkhalter wechselt ein junger, talentierter Spieler mittels B-Lizenz zum EHC Winterthur. Zudem werden zwei weitere Spieler getestet. Der 19-jährige Mika Burkhalter wechselt auf die kommen...
04/08/2020 18:06:42

Geisser und Gross bleiben vorerst in Zug

Die Verteidiger Tobias Geisser und Nico Gross starten mit dem EVZ in die Saison 2020/21. Tobias Geisser wird von den Washington Capitals bis auf Weiteres an den EVZ ausgeliehen. Er kann jedoch jed...
04/08/2020 09:46:56

Assistenz-Trainerwechsel beim EHC Basel

Der grosse zeitliche Aufwand beim EHC ist für David Malicek nicht mehr im Einklang mit seiner beruflichen Tätigkeit und seiner Situation als Familienvater. Deshalb hat er schweren Herzens um die sofor...
Resultate
Sa 29.02.20 - 5 : 3
Sa 29.02.20 - 1 : 6
Sa 29.02.20 - 3 : 2
Sa 29.02.20 - 1 : 4
Sa 29.02.20 - 4 : 2
Sa 29.02.20 - 4 : 1
Resultate
Aktuell