Nächste Newsfermer

Biel - Lausanne 1:2: Lausanne bricht den Bann

Mehr lesen

National League: Der Leader Biel kassiert eine Niederlage

26/10/2018 22:32:32Planete Hockey / BM   Quelle : SDA-ATSArtikel 492 Mal gesehen

Das Polster von Leader EHC-Biel schwindet. Die Seeländer verlieren am Freitagabend das Heimspiel gegen Lausanne 1:2 (0:0, 1:1, 0:1).

 

Leader Biel liegt nach der dritten Niederlage in den letzten fünf Meisterschaftsspielen, einem 1:2 zu Hause gegen Lausanne, noch vier Punkte vor dem SC Bern, der sich gegen Fribourg-Gottéron vor heimischem Publikum 6:2 durchsetzte.

Matchwinner von Lausanne in Biel war Goalie Luca Boltshauser mit 38 Paraden. Die Waadtländer gewannen nach sechs Auswärtsniederlagen erstmals wieder auf fremdem Eis. Der SCB, der den spielfreien EV Zug vom 2. Tabellenrang verdrängte, erzielte vier der sechs Tore im Powerplay. Sechs verschiedene Spieler waren für die Berner im Zähringer-Derby erfolgreich.

Im Duell zweier schlecht in die Saison gestarteter Traditionsklubs gewann Lugano das Heimspiel gegen Davos 5:2. Nach 40 Minuten stand es 1:1. Gregory Hofmann zeichnete sich bei den Bianconeri als Doppel-Torschütze aus. Während Lugano nach drei Niederlagen (inklusive Cup) zum Siegen zurückfand, erlitt der HCD die fünfte Meisterschaftsniederlage in Serie. Der Rückstand der Bündner auf einen Playoff-Platz beträgt bereits elf Punkte.

Titelverteidiger ZSC Lions rückte dank eines 1:0-Sieges beim Tabellenletzten Rapperswil-Jona Lakers in der Tabelle vom 8. auf den 5. Platz vor. Den einzigen Treffer der Partie schoss der amerikanische Verteidiger Kevin Klein in der 12. Minute. Die Lakers blieben zum fünften Mal in dieser Saison ohne Torerfolg.

 

Die Resultate vom Freitag :
Bern - Fribourg-Gottéron  6:2  (2:1, 2:1, 2:0).
Biel - Lausanne  1:2  (0:0, 1:1, 0:1).
Rapperswil-Jona Lakers - ZSC Lions  0:1  (0:1, 0:0, 0:0).
Lugano - Davos  5:2  (1:1, 0:0, 4:1).


Rangliste :
1. Biel 14/30 (50:28). 2. Bern 12/26 (38:18). 3. Zug 12/24 (35:26). 4. SCL Tigers 12/21 (33:24). 5. ZSC Lions 12/21 (25:25). 6. Ambri-Piotta 12/20 (32:32). 7. Genève-Servette 13/20 (28:31). 8. Fribourg-Gottéron 14/20 (31:37). 9. Lausanne 14/16 (31:36). 10. Lugano 12/15 (33:31). 11. Davos 12/9 (22:46). 12. Rapperswil-Jona Lakers 13/6 (14:38).

News vorherige und nächste Schweizer Schiedsrichter an IIHF Turnieren gefragt Biel - Lausanne 1:2: Lausanne bricht den Bann
27/08/2021 12:47:41

EHCB: Gaëtan Haas neuer Teamcaptain

Das neue Captain-Team wurde bestimmt. Neu übernimmt NHL-Rückkehrer Gaëtan Haas die Rolle des Captains, unterstützt wird er durch die beiden Captain-Assistenten Kevin Fey und Toni Rajala. ...
27/08/2021 12:26:56

SCRJ Lakers verpflichten Zack Mitchell

Die SC Rapperswil-Jona Lakers verpflichten den kanadischen Stürmer Zack Mitchell als Ersatz für den verletzten Steve Moses bis Saisonende 2021/22. Der 28-jährige Stürmer absolvierte die letzten beiden...
24/08/2021 12:32:47

Der HCAP erhält die Lizenz für die Saison 2021/2022

Der Hockey Club Ambrì-Piotta freut sich, mitteilen zu können, dass er von der Kommission der National Hockey League die Spiellizenz für die Saison 2021/2022 in erster Instanz erhalten hat. Dieser w...
23/08/2021 22:57:25

Thomas Imhof wird neuer Geschäftsführer der Lakers Nachwuchs AG

Die SC Rapperswil-Jona Lakers freuen sich, mit Thomas Imhof einen ebenso kompetenten wie engagierten Mann für die Nachfolge von Thomas Walser als Geschäftsführer Nachwuchs gefunden zu haben. Thomas Im...
23/08/2021 20:16:58

HCAP Boris Martinoni neuer Kommerzieller Leiter

Der Hockey Club Ambrì-Piotta gibt bekannt, dass Boris Martinoni ab 1. September 2021 neuer Kommerzieller Leiter der HCAP SA wird. Boris Martinoni wurde am 18. Juni 1985 geboren, ist verheiratet und...
Resultate
So 01.05.22 - 3 : 1
Resultate
Aktuell