Nächste Newsfermer

Fribourg - Bern 0:2: Schon wieder eine Freiburger Nullnummer

Mehr lesen

National League: Die ZSC Lions gewinnen drei Punkte und drei Ränge

26/01/2019 22:10:45Planete Hockey / BM   Quelle : SDA-ATSArtikel 519 Mal gesehen

Am Tag nach der späten und glückhaften Wende beim 4:3-Sieg nach Verlängerung gegen Zug nützen die ZSC Lions den Schwung aus. Die Mannschaft von Trainer Arno Del Curto gewinnt bei Ambri-Piotta 3:1.

Die Zürcher überholten mit den drei Punkten drei Mannschaften und verbesserten sich vom 7. auf den 4. Platz. Das Gedränge ist indessen noch gross. Zwischen den Lions und dem achtplatzierten Genf-Servette liegen nur gerade drei Punkte.

Die Verlierer der Runde vom Samstag war Fribourg-Gottéron. Die Freiburger mussten sich Derby gegen Bern daheim 0:2 geschlagen geben. Sie weisen zwölf Partien vor dem Ende der Qualifikation fünf Punkte Rückstand auf den 8. Platz auf. Demgegenüber verbesserte sich Lugano mit einem 4:3-Sieg bei dem vom SCB entthronten Leader Zug.

Die SCL Tigers sind immer noch auf gutem Weg, nach 2011 zu zweiten Mal in die Playoffs zu kommen. Gegen Genf-Servette erlitten die Emmentaler daheim mit 0:3 allerdings eine ernüchternde Niederlage. Zuvor hatten sie gegen Genf-Servette alle Spiele dieser Saison gewonnen, eines davon im Cup.

Die Freiburger geben derzeit Rätsel auf. Nach dem 0:3 gegen Zug und dem 0:3 in Rapperswil schossen sie daheim gegen Bern zum dritten Mal in den letzten vier Spielen kein Tor. Dazwischen lag der Heimsieg gegen die ZSC Lions, bei dem sie sieben Mal trafen (7:2).

 

Die Resultate vom Samstag :

Ambri-Piotta - ZSC Lions  1:3  (1:1, 0:1, 0:1).
Biel - Rapperswil-Jona Lakers  4:1  (0:0, 1:1, 3:0).
Fribourg-Gottéron - Bern  0:2  (0:1, 0:0, 0:1).
SCL Tigers - Genève-Servette  0:3  (0:2, 0:1, 0:0).
Zug - Lugano  3:4  (0:0, 2:2, 1:2).


Rangliste :
1. Bern 37/79 (105:60). 2. Zug 37/77 (122:77). 3. Biel 38/62 (114:104). 4. ZSC Lions 38/61 (96:96). 5. SCL Tigers 37/60 (96:87). 6. Ambri-Piotta 38/60 (104:109). 7. Lausanne 39/60 (108:98). 8. Genève-Servette 38/58 (104:115). 9. Lugano 38/55 (115:109). 10. Fribourg-Gottéron 38/53 (97:98). 11. Davos 36/30 (80:126). 12. Rapperswil-Jona Lakers 38/23 (61:123).

News vorherige und nächste SCL Tigers - Servette 0:3: Die verpasste Chance der SCL Tigers Fribourg - Bern 0:2: Schon wieder eine Freiburger Nullnummer
27/08/2021 12:47:41

EHCB: Gaëtan Haas neuer Teamcaptain

Das neue Captain-Team wurde bestimmt. Neu übernimmt NHL-Rückkehrer Gaëtan Haas die Rolle des Captains, unterstützt wird er durch die beiden Captain-Assistenten Kevin Fey und Toni Rajala. ...
27/08/2021 12:26:56

SCRJ Lakers verpflichten Zack Mitchell

Die SC Rapperswil-Jona Lakers verpflichten den kanadischen Stürmer Zack Mitchell als Ersatz für den verletzten Steve Moses bis Saisonende 2021/22. Der 28-jährige Stürmer absolvierte die letzten beiden...
24/08/2021 12:32:47

Der HCAP erhält die Lizenz für die Saison 2021/2022

Der Hockey Club Ambrì-Piotta freut sich, mitteilen zu können, dass er von der Kommission der National Hockey League die Spiellizenz für die Saison 2021/2022 in erster Instanz erhalten hat. Dieser w...
23/08/2021 22:57:25

Thomas Imhof wird neuer Geschäftsführer der Lakers Nachwuchs AG

Die SC Rapperswil-Jona Lakers freuen sich, mit Thomas Imhof einen ebenso kompetenten wie engagierten Mann für die Nachfolge von Thomas Walser als Geschäftsführer Nachwuchs gefunden zu haben. Thomas Im...
23/08/2021 20:16:58

HCAP Boris Martinoni neuer Kommerzieller Leiter

Der Hockey Club Ambrì-Piotta gibt bekannt, dass Boris Martinoni ab 1. September 2021 neuer Kommerzieller Leiter der HCAP SA wird. Boris Martinoni wurde am 18. Juni 1985 geboren, ist verheiratet und...
Resultate
So 01.05.22 - 3 : 1
Resultate
Aktuell