Nächste Newsfermer

Swiss League: Visp im Aufwind

Mehr lesen

National League: Erster Nuller für Törmänen

19/01/2018 22:48:42Planète Hockey / BM   Quelle : SDA-ATSArtikel 356 Mal gesehen

Biel fährt im Hallenstadion im elften Spiel nach der Verpflichtung von Trainer Antti Törmänen erstmals einen Nuller ein. Die Bieler unterliegen im Hallenstadion den ZSC Lions 1:2.

Keine Frage: Am Ende setzte sich mit den ZSC Lions das bessere Team durch. Die Zürcher dominierten nach verschlafenem Start (0:8 Torschüsse) die Partie mit 42:22 Schüssen. Jonas Hiller, der Bieler Keeper, wehrte 40 Schüsse ab. Zweimal in Unterzahl war aber Hiller machtlos: Kevin Klein glich nach 31 Minuten zum 1:1 aus; Pius Suter gelang in der 46. Minute das 2:1.

Nach Suters Führungstor wurde die Partie gehässig - primär weil Biels Verteidiger Beat Forster den Frust nach dem Gegentor mit einem Crosscheck an Chris Baltisberger abliess. Danach streckte Forster auch noch Robert Nilsson nieder, der sein erstes Spiel nach langer Verletzungspause bestritt (und ausfiel).

In der hektischen Schlussphase vermochte Biel aber nicht mehr zu reagieren. Der Zürcher SC stand durch Mattias Sjögren (50.) und Suter (58.) dem dritten Goal klar näher als Biel dem Ausgleich. Der EHC Biel, Mitte Januar so gut klassiert wie nie mehr seit dem letzten Meistertitel, wurde in Zürich zurückgebunden. Die Bieler fielen auf Platz 4 zurück. Die ZSC Lions dagegen kamen im sechsten Spiel unter Hans Kossmann zum dritten Sieg.

 

Das Telegramm :

ZSC Lions - Biel  2:1  (0:1, 1:0, 1:0)

9230 Zuschauer. - SR Urban/Wehrli, Kovacs/Wüst.

Tore : 19. Pedretti (Pouliot, Kreis/Ausschluss Pettersson) 0:1. 31. Klein (Pestoni/Ausschluss Neuenschwander) 1:1. 46. Suter (Nilsson, Geering/Ausschluss Pouliot) 2:1.

Strafen : 3mal 2 Minuten gegen ZSC Lions, 6mal 2 Minuten gegen Biel

PostFinance-Topskorer :  Pettersson; Pouliot.

ZSC Lions : Flüeler; Klein, Phil Baltisberger; Sutter, Geering; Guerra, Seger; Berni; Pettersson, Suter, Nilsson; Chris Baltisberger, Sjögren, Kenins; Schäppi, Vey, Pestoni; Hinterkircher, Prassl, Bachofner; Künzle.

Biel : Hiller; Jecker, Forster; Fey, Kreis; Dufner, Maurer; Steiner, Lüthi; Pedretti, Pouliot, Rajala; Micflikier, Fuchs, Earl; Schmutz, Neuenschwander, Diem; Tschantré, Sutter, Wetzel.

Bemerkungen :
ZSC Lions ohne Blindenbacher, Herzog, Karrer, Korpikoski, Marti, Pelletier, Shore und Wick (alle verletzt),
Biel ohne Lofquist (rekonvaleszent) und Hächler (verletzt).
Timeout Biel (59:42).

.
News vorherige und nächste National League: Fatale zehn Minuten für Lausanne zu Beginn Swiss League: Visp im Aufwind
09/12/2019 11:10:18

SCL Tigers: Glauser fällt verletzt aus

Tigers-Verteidiger Andrea-Noah Glauser verletzte sich im letzten Spiel vor der Nationalmannschaftspause gegen den EV Zug an der Schulter. Er wird zwischen sechs bis acht Wochen ausfallen. Vergangen...
09/12/2019 11:04:42

Video-Zusammenfassung der 26. Runde der Spiele der U-20 Elit 2019-2020

HC Lugano - Genève Futur Hockey ;  SCB Future - EHC Biel-Spirit  ;  Lausanne - Ambri-Piotta  ;  Fr-Gottéron - EV Zug  ;  Davos - Kloten  ;   ...
09/12/2019 07:52:11

Women’s League: Zusammenschluss im Mittelfeld

In der Masterround der Women’s League setzen sich die beiden Meisterschaftsfavoriten Ladies Lugano und ZSC Lions ab, im Mittelfeld spitzt sich der Kampf um die zwei weiteren Playoff-Plätze zu. ...
08/12/2019 18:33:07

NL: Ambri nimmt zwei wichtige Punkte ein

  👇Was für ein intensives Spiel mit vielen Strafen! 😱In der Verlängerung kann sich schliesslich der @HCAP1937 durchsetzen. #NationalLeague #MySportsCH #MyHockey pic.twitter.com/G6...
Resultate
So 08.12.19 - 3 : 2 ap
Resultate
Aktuell