Nächste Newsfermer

National League: Kloten gewinnt erneut in Biel

Mehr lesen

National League: Lausanne kassiert eine vielleicht entscheidende Niederlage

27/01/2018 22:46:25Planete Hockey / BM   Quelle : SDA-ATSArtikel 351 Mal gesehen

In einer teilweise gehässigen Partie entgleitet Lausanne gegen Davos im entscheidenden Moment die Kontrolle. Die 4:5-Niederlage in der Overtime kann mit Blick auf die Playoff-Plätze schwer wiegen.

Dreimal führte der HC Lausanne in der ausverkauften Halle in Malley und doch resultierte ein Ergebnis, das sich schmerzhaft anfühlen muss für die Romands. Nach 56 Sekunden der Overtime düpierte Enzo Corvi den Waadtländer Keeper Cristobal ein letztes Mal.

Wie viel Frust das späte Happy-End der Bündner bei den Einheimischen auslöste, verdeutlichte der Tobsuchtsanfall Huets. Der 42-jährige Franzose zertrümmerte seinen Stock. Ihm stiess sauer auf, eine Partie verloren zu haben, welche der LHC zeitweise dominiert hatte.

Derweil der Rekordmeister seinen schwachen Start ins neue Jahr (fünf Niederlagen in acht Spielen) etwas korrigierte und Widerstandsfähigkeit demonstrierte, verschärft sich die sportliche Lage am Lac Léman. Eine Zäsur zu Ungunsten der Lausanner bahnt sich am Trennstrich an.

Yves Sarault droht mit dem ambitionierten Ensemble ein baldiges Saisonende, die Playoff-Perspektiven sind ungünstig; sechs Runden vor Schluss beträgt die Differenz zum achtplatzierten Rivalen Genève-Servette sechs Punkte.

 

Telegramm :

Lausanne - Davos 4:5 (2:1, 2:2, 0:1, 0:1) n.V.

6700 Zuschauer (ausverkauft). - SR Dipietro/Massy, Altmann/Borga.

Tore : 5. Walser (Nygren, Johansson/Ausschluss Borlat) 0:1. 9. Genazzi (Frattin, Herren/Ausschluss Corvi) 1:1. 15. Vermin (Herren, Frattin) 2:1. 22. (21:33) Marc Wieser (Johansson) 2:2. 23. (22:40) Froidevaux (Junland) 3:2. 23. (22:50) Little (Corvi) 3:3. 28. Zangger (Junland) 4:3. 43. Walser 4:4. 61. Corvi 4:5.

Strafen :  3mal 2 plus 10 Minuten (Huet) gegen Lausanne, 4mal 2 Minuten gegen Davos.

PostFinance-Topskorer :  Jeffrey; Little.

Lausanne : Huet; Junland, Borlat; Genazzi, Frick; Schelling, Fischer; Gobbi, Nodari; Zangger, Jeffrey, Danielsson; Frattin, Vermin, Herren; Antonietti, Froidevaux, Conz; Kneubühler, Miéville, In-Albon.

Davos : Van Pottelberghe; Jung, Du Bois; Kindschi, Nygren; Paschoud, Schneeberger; Forrer, Heldner; Simion, Corvi, Little; Marc Wieser, Johansson, Ambühl; Kessler, Buck, Eggenberger; Sciaroni, Walser, Jörg.

Bemerkungen :
Lausanne ohne Walsky, Trutmann, Ryser (alle verletzt), Gernat, Pesonen (beide überzählig),
Davos ohne Egli, Lindgren, Rödin (alle verletzt), Dino Wieser (krank), Aeschlimann, Kousal (beide überzählig).
12. Pfostenschuss von Herren.

News vorherige und nächste National League: Fribourg spielte mit dem Feuer National League: Kloten gewinnt erneut in Biel
22/01/2020 11:12:02

Philipp Wetzel kehrt zum EHC Biel zurück

Philipp Wetzel hat sich entschlossen seine Karriere als Spieler beim HC La Chaux-de-Fonds Ende Saison zu beenden und zum EHC Biel zurück zu kehren. Der langjährige Spieler der 1. Mannschaft wird als P...
22/01/2020 08:34:15

Video-Zusammenfassung der 39. Runde der Spiele der Swiss League 2019-2020

GCK Lions - HC Ajoie ;   SC Langenthal - EHC Olten  ;   HCB Ticino Rockets - HC Sierre  ;   HC La Chaux-de-Fonds - EHC Kloten  ;   ...
22/01/2020 08:20:16

Lugano erhebt Einsprache gegen den Entscheid im Tarifverfahren gegen Lammer

Der HC Lugano erhebt Einsprache gegen den Entscheid im Tarifverfahren gegen Dominic Lammer. Lammer wurde im Meisterschaftsspiel der National League zwischen dem HC Davos und dem HC Lugano vom 11. Janu...
21/01/2020 23:30:49

Back Check vom 21. Januar

  ...
21/01/2020 23:18:09

NL: Videos der drei Spiele des Abends

  ...
Resultate
Di 21.01.20 - 2 : 1
Di 21.01.20 - 3 : 1
Di 21.01.20 - 2 : 1
Resultate
Aktuell