Nächste Newsfermer

National League: Schäppi schiesst den ZSC in der Overtime zum Weiterkommen

Mehr lesen

National League: Lugano dank Powerplay und Hofmann

21/03/2018 00:11:23Planete Hockey / BM   Quelle : SDA-ATSArtikel 166 Mal gesehen

Lugano zieht gegen Fribourg-Gottéron in die Playoff-Halbfinals ein. Dank einem starken Powerplay und zwei Toren von Gregory Hofmann gewinnen die Tessiner das fünfte Viertelfinal-Spiel mit 5:3.

Lanciert worden war die Serie in Spiel 1 mit einem Hattrick von Hofmann, beendet wurde sie mit einem Doppelpack desselben Spielers. Der 25-jährige Stürmer brachte Lugano in der 38. Minute im Powerplay zuerst in Führung, 48 Sekunden vor dem Ende setzte er mit einem Schuss ins leere Tor den Schlusspunkt - im Spiel wie auch in der Serie.

Nach 40 turbulenten Minuten, in denen Fribourg die Partie vorübergehend (zum 2:1) drehte, besass Gottéron im letzten Abschnitt zu wenig Kraft, um die Partie noch einmal zu drehen. Nebst Hofmann sorgte in diesem Vergleich vor allem das Powerplay der Tessiner für die Differenz: Vor dem 4:3 hatte das Team von Trainer Greg Ireland bereits das 1:0 (5.) und das 3:2 (31.) in Überzahl geschossen.

Begonnen hatte die Partie mit einem umstrittenen Führungstreffer von Lugano. Zuerst überprüften die Schiedsrichter, ob der Schuss von Jani Lajunen die Linie überquert hatte. Und nachdem sie den Treffer gegeben hatten, monierte Fribourgs Trainer Mark French mit einer Coaches Challenge ein vorangegangenes Offside. Die Linienrichter hatten einen mindestens ebenso heiklen Entscheid zu fällen wie zuvor die Headschiedsrichter.

Doch das Tor zählte - und am Ende fehlte French das Timeout, mit dem er womöglich noch etwas hätte bewirken können. Dieser Fakt war vielleicht nicht untypisch für die Serie: Lugano, bei dem Julien Vauclair zurückkehrte, machte in den fünf Partien die kleinen Dinge besser, spielte effizienter und liess sich auch durch äussere Umstände nicht vom Weg abbringen.

 

Telegramm :

Lugano - Fribourg-Gottéron  5:3  (1:2, 3:1, 1:0)

6089 Zuschauer. - Hebeisen/Mollard, Progin/Wüst.

Tore : 5. Lajunen (Ausschluss Tristan Vauclair) 1:0. 8. Sprunger (Holös) 1:1. 17. Birner (Maret) 1:2. 25. Sannitz (Johnston) 2:2. 31. Julien Vauclair (Sannitz/Ausschluss Bykow) 3:2. 33. Rossi (Cervenka/Ausschluss Ulmer) 3:3. 38. Hofmann (Lapierre, Sanguinetti/Ausschlüsse Romanenghi; Rossi, Rivera) 4:3. 60. (59:12) Hofmann 5:3 (ins leere Tor).

Strafen : je 8mal 2 Minuten.

PostFinance-Topskorer :  Lapierre; Birner.

Lugano : Merzlikins; Furrer, Johnston; Riva, Sanguinetti; Ulmer, Wellinger; Julien Vauclair; Hofmann, Lajunen, Lapierre; Fazzini, Cunti, Bertaggia; Walker, Sannitz, Reuille; Vedova, Morini, Romanenghi; Sorin.

Fribourg-Gottéron : Brust; Kienzle, Chavaillaz; Glauser, Stalder; Schilt, Maret; Holös; Sprunger, Cervenka, Birner; Rossi, Bykow, Mottet; Fritsche, Schmutz, Marchon; Neuenschwander, Meunier, Tristan Vauclair; Rivera.

Bemerkungen :
Lugano ohne Brunner, Bürgler, Chiesa (alle verletzt), Etem, Klasen, Ronchetti, Fontana und Sartori (alle überzählig),
Fribourg-Gottéron ohne Slater, Abplanalp, Rathgeb (alle verletzt) und Chiquet (überzählig). Lajunen verletzt ausgeschieden (39.).
Timeout Fribourg-Gottéron (5./Coaches Challenge).
Fribourg-Gottéron von 58:09 bis 59:12 und ab 59:20 ohne Torhüter.

News vorherige und nächste National League: : Rajala und Törmänen bodigen den HC Davos National League: Schäppi schiesst den ZSC in der Overtime zum Weiterkommen

Kommentare

14/11/2018 23:57:59

Video-Zusammenfassung für Ajoie - Visp

  ...
14/11/2018 22:11:33

Swiss League: Ajoie schlägt Lieblingsgegner Visp

Ajoie gewinnt in der Swiss League das Verfolgerduell zuhause gegen Visp mit 3:0 und überholt die Walliser in der Rangliste. Als Tabellendritter liegen die Jurassier nun noch vier Punkte hinter Lead...
14/11/2018 19:45:45

Weltmeister für den EVZ

Der Schwede Dennis Everberg unterschrieb bei den Zugern einen Vertrag bis Saisonende.   Der am 31. Dezember 27 Jahre alt werdende Flügelstürmer kommt von der NHL-Organisation der Winnipeg Jets nach ...
14/11/2018 18:44:10

Patrick Fischer: 'Ich bin froh, waren schlaue Köpfe im Raum

Nati-Trainer Patrick Fischer ist froh, bleibt es bei der aktuellen Ausländer-Regelung.   ...
14/11/2018 18:42:17

Marc Lüthi: 'Der Konservatismus hat gesiegt"

SCB-CEO Marc Lüthi äussert sich über die Ausländer-Debatte. An der heutigen Ligaversammlung scheiterte er mit seinem Antrag, künftig mit sechs anstatt vier Ausländern aufzulaufen.   ...
Resultate
Di 13.11.18 - 2 : 1 tab
Di 13.11.18 - 7 : 0
Di 13.11.18 - 3 : 2 tab
Di 13.11.18 - 6 : 1
Di 13.11.18 - 6 : 1
Di 13.11.18 - 3 : 2 ap
Resultate
Aktuell