Nächste Newsfermer

SL: Video von Ajoie vs Kloten

Mehr lesen

Neue Coaching-Crew und Umstrukturierung der sportlichen Führung

28/04/2021 17:06:12Planète Hockey / BM   Quelle : SC BernArtikel 3 576 Mal gesehen
© Foto Archiv Patrick Pitton - Florence Schelling

Die Trainercrew des SCB für die kommende Saison steht fest. Als Headcoach ist für die kommenden zwei Jahre Johan Lundskog verpflichtet worden. Der 36-jährige Schwede war bereits im letzten Sommer Wunschkandidat des SCB, stand aber für die Saison 2020/21 noch beim HC Davos als Assistenztrainer unter Vertrag. Im vergangenen Herbst sind die Gespräche mit Johan Lundskog wieder aufgenommen worden und konnten erfolgreich zum Abschluss gebracht werden. Vor seinem Engagement beim HCD war Johan Lundskog Assistenztrainer beim schwedischen Spitzenclub Frölunda HC.

Als Assistenztrainer mit Zuständigkeit für die Defensive hat der SCB Christer Olsson engagiert. Zurzeit ist der 50-jährige Schwede noch Assistenztrainer in seiner Heimat bei Örebro HK, zuvor war er in Österreich Headcoach beim Klagenfurter AC und beim HC Innsbruck.

Als Assistenztrainer mit Zuständigkeit für die Offensive ist Mikael Håkanson verpflichtet worden. Der 46-jährige Schwede ist seit 2015 Assistenztrainer beim Stockholmer Club Djurgårdens IF gewesen. Auch auf der Position Goalie-Coach gibt es einen Wechsel. Nachfolger von Petri Tuononen wird der 36-jährige US-Amerikaner Jeff Hill.

Mario Kogler, der aktuelle Headcoach ad interim, kehrt als Cheftrainer zur U20 Elit-Mannschaft von SCB Future zurück. Mario Kogler wird dabei die wichtige Rolle als Bindeglied zwischen der ersten Mannschaft und dem U20-Team zukommen. Die Nachwuchsmannschaft soll künftig näher an das Profiteam herangeführt werden.

« Es ist uns gelungen, eine äusserst kompetente Trainercrew zusammenzustellen. Johan Lundskog und seine beiden Assistenten Christer Olsson und Mikael Håkanson ergänzen sich als optimale Mischung aus Dynamik, Fachwissen und Erfahrung. Dazu kommt Goalietrainer Jeff Hill, der als Ausbildner anerkannt ist und bestens zu unserer Torhüter-Strategie passt. In Zukunft möchten wir zudem die U20 näher an die erste Mannschaft bringen. Aus diesem Grund ist es ausgesprochen wichtig, den geeigneten U20-Headcoach zu haben. Mario Kogler ist dafür aufgrund seiner Erfahrung als Headcoach der ersten Mannschaft in den letzten Monaten die ideale Besetzung », sagt CSO Raeto Raffainer.

Neben dem Wechsel in der Trainercrew kommt es auch in der sportlichen Führung zu einer Umstrukturierung. Die Position des Verantwortlichen für den Profisport wird neu besetzt, jene der Strategie-verantwortung fällt weg. Die Entscheidungsträger im SCB sind zum Schluss gekommen, dass in Anbetracht der sportlichen Lage des SCB, weil in der kommenden Saison vieleVerträge auslaufen und der Umbau der Mannschaft auf bestmöglichem Niveau weiter voranzutreiben ist, auf Ebene Sportchef höchste Fachkompetenz gefordert ist, um den SCB so rasch wie möglich wieder in erfolgreichere Bahnen lenken zu können.

« Florence Schelling hat in ihrem Jahr beim SCB vieles bewirkt, bringt aber für die kurz- und mittelfristig schwierige Situation des SCB nicht die genügend grosse Erfahrung mit », sagt CEO Marc Lüthi. « Wir möchten uns bei ihr für ihr grosses Engagement bedanken und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute. » Unter den Parteien ist Stillschweigen vereinbart worden.

Die Position des Verantwortlichen für Strategie, Scouting und Analytics, welche Alex Chatelain vor seinem Wechsel ins Trainerteam der ersten Mannschaft innehatte, wird nicht mehr besetzt. « Alex Chatelain hat über viele Jahre in verschiedensten Positionen sehr gute Arbeit für den SCB geleistet. Er war Geschäftsführer von SCB Future, hat im November 2015 die Position des Sportchefs übernommen. In seiner Zeit hat der SCB drei Meistertitel gewonnen. Seit Frühling 2020 war Alex Chatelain Strategie-Verantwortlicher und zuletzt nach dem Rücktritt von Don Nachbaur Assistenztrainer. Wir sprechen grossen Dank an Alex Chatelain aus und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute », sagt Marc Lüthi.

Der SCB steht in der nächsten Saison vor einer grossen Herausforderung. « Es laufen 13 Verträge aus. Ziel ist es, den SCB wieder auf Kurs bringen und in drei Jahren wieder unter den Top 4 zu sein », sagt CSO Raeto Raffainer.

 

Lesen Sie den Artikel auf französisch

News vorherige und nächste Back Check vom 27. April SL: Video von Ajoie vs Kloten
27/08/2021 12:47:41

EHCB: Gaëtan Haas neuer Teamcaptain

Das neue Captain-Team wurde bestimmt. Neu übernimmt NHL-Rückkehrer Gaëtan Haas die Rolle des Captains, unterstützt wird er durch die beiden Captain-Assistenten Kevin Fey und Toni Rajala. ...
27/08/2021 12:26:56

SCRJ Lakers verpflichten Zack Mitchell

Die SC Rapperswil-Jona Lakers verpflichten den kanadischen Stürmer Zack Mitchell als Ersatz für den verletzten Steve Moses bis Saisonende 2021/22. Der 28-jährige Stürmer absolvierte die letzten beiden...
24/08/2021 12:32:47

Der HCAP erhält die Lizenz für die Saison 2021/2022

Der Hockey Club Ambrì-Piotta freut sich, mitteilen zu können, dass er von der Kommission der National Hockey League die Spiellizenz für die Saison 2021/2022 in erster Instanz erhalten hat. Dieser w...
23/08/2021 22:57:25

Thomas Imhof wird neuer Geschäftsführer der Lakers Nachwuchs AG

Die SC Rapperswil-Jona Lakers freuen sich, mit Thomas Imhof einen ebenso kompetenten wie engagierten Mann für die Nachfolge von Thomas Walser als Geschäftsführer Nachwuchs gefunden zu haben. Thomas Im...
23/08/2021 20:16:58

HCAP Boris Martinoni neuer Kommerzieller Leiter

Der Hockey Club Ambrì-Piotta gibt bekannt, dass Boris Martinoni ab 1. September 2021 neuer Kommerzieller Leiter der HCAP SA wird. Boris Martinoni wurde am 18. Juni 1985 geboren, ist verheiratet und...
Resultate
So 26.09.21 - 5 : 3
Resultate
Aktuell