Nächste Newsfermer

NL: Tigers siegen wieder nach Zweitorerückstand

Mehr lesen

NL: Praplan veredelt Schläpfers Einstand

27/10/2017 22:55:29Planète Hockey / KN   Quelle : SDA-ATSArtikel 349 Mal gesehen

Vincent Praplan beschert Klotens neuem Trainer Kevin Schläpfer einen gelungenen Einstand. Der Walliser realisiert beim 3:2 nach Penaltyschiessen von Kloten gegen Fribourg-Gottéron das Siegtor.

Kloten gewann die Endausmarchung mit 2:1. Die Zürcher Unterländern hatten davor in den letzten 42 Sekunden der regulären Spielzeit eine 2:0-Führung noch aus der Hand ausgegeben.

Die Romands waren dabei zweimal mit sechs Feldspielern erfolgreich. Jim Slater nutzte die Passivität der Gastgeber zum Anschlusstor und fünf Sekunden vor Ablauf erzwang Matthias Rossi mit dem 2:2 noch die Verlängerung.

Verteidiger René Back sowie Romano Lemm hatten die Zürcher Unterländer im Mitteldrittel noch mit 2:0 in Führung gebracht. Das Zuspiel zum 2:0 gab Steve Kellenberger, der einst unter Schläpfer für den EHC Biel gestürmt hatte.


Telegramm :

Kloten - Fribourg-Gottéron 3:2 (0:0, 2:0, 0:2, 0:0) n.P.

5324 Zuschauer. - SR Vinnerborg/Andersson (SWE), Obwegeser/Wüst.

Tore: 22. Back (Bieber) 1:0. 27. Lemm (Kellenberger) 2:0. 60. (59:18) Slater (Cervenka) 2:1 (Gottéron ohne Torhüter). 60. (59:55) Rossi (Rathgeb) 2:2 (Gottéron ohne Torhüter). - Penaltyschiessen: Santala -, Birner -; Praplan -, Mottet -; Salinen 1:0, Cervenka -; Hollenstein -, Bykow 1:1; Bieber -, Holos -; Bykow -, Salinen -;
Cervenka -, Santala -; Rathgeb -, Hollenstein -; Birner -, Praplan 2:1.

Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Kloten, 3mal 2 Minuten gegen Fribourg-Gottéron.

Kloten: Boltshauser; Stoop, von Gunten; Weber, Back; Egli, Andersen; Harlacher; Praplan, Santala, Hollenstein; Grassi, Trachsler, Bieber; Leone, Schlagenhauf, Sallinen; Obrist, Kellenberger, Lemm; Bader.

Fribourg-Gottéron: Waeber; Holos, Schilt; Kienzle, Stalder; Rathgeb, Leeger; Glauser; Meunier, Slater, Schmutz; Rossi, Cervenka, Birner; Fritsche, Rivera, Vauclair; Marchon, Bykow, Mottet; Neuenschwander.

Bemerkungen: Kloten ohne Bäckman, Ramholt (beide verletzt), Gottéron ohne Brust, Sprunger und Chavaillaz (alle verletzt). - 51. Lemm verletzt ausgeschieden. - 58. Timeout Gottéron, von 58:14 bis 59:18 und von 59:27 bis 59:55 ohne Torhüter. - 59:45 Timeout Kloten. - 65. (64:20) Pfostenschuss Praplan.


News vorherige und nächste NL: ZSC Lions machten bis zur Spielmitte alles klar NL: Tigers siegen wieder nach Zweitorerückstand
14/11/2019 08:26:07

Vorsorgliche Sperre und Verfahrenseröffnung gegen Pascal Blaser

Pascal Blaser vom EHC Winterthur wird wegen eines Checks gegen den Kopf von Daniel Carbis vom HC La Chaux-de-Fonds in der 52. Minute des Meisterschaftsspiels der Swiss League vom 12. November 2019 vor...
13/11/2019 17:02:03

Michael Hügli für weitere 2 Jahre beim EHC Biel

Michael Hügli wird auch in den kommenden beiden Saisons für den EHCB auf Torejagd gehen. Der Stürmer hat seinen Vertrag bis April 2022 verlängert. Hügli (*1995) stiess 2018 von den Rapperswil-...
13/11/2019 12:06:17

Lakers: Simek bleibt bis Saisonende, Jelovac und Lehmann kommen auf nächste Saison

Stürmer Juraj Simek wird auch den Rest der Saison bei den SC Rapperswil-Jona Lakers spielen. Der Ausleihvertrag mit dem schweizerisch-slowakischen Doppelbürger wird bis Saisonende 2019/20 verlängert. ...
12/11/2019 23:28:10

NL: Reaktionen vom ZSCL-Luganospiel und Fribourg-Genfspiel

Bodenmann: "Mal schauen, was ein Hattrick in Zürich kostet"   Lammer: "Mit Herz und Seele für Lugano spielen"   Sprunger: "Das Tor heute ist gut für den Kopf"   ...
Resultate
Di 12.11.19 - 2 : 1 ap
Di 12.11.19 - 7 : 2
Resultate
Aktuell