Nächste Newsfermer

Zwei Spieler der GCK Lions positiv auf Covid-19 getestet, ganze Mannschaft in Quarantäne

Mehr lesen

SCB: Offener Brief

19/10/2020 15:10:36Planète Hockey / BM   Quelle : SC BernArtikel 3 782 Mal gesehen

Liebe Kantonsregierung, die Entwicklung der Pandemie gibt tatsächlich zu denken und mahnt zur Vorsicht. Entsprechend hat der Bundesrat am Sonntag weitere Massnahmen verordnet.

Massnahmen, die in Anbetracht der Situation verhältnismässig, sinnvoll und nachvollziehbar sind. Und der Bundesrat hat sich zum Thema Grossveranstaltungen im Sport explizit dahingehend geäussert, dass diese in Anbetracht der guten Schutzkonzepte zurzeit nicht in Frage stünden. Die Bundespräsidentin hat ausserdem gesagt, sie hoffe, dass mit den Beschlüssen des Bundesrats nun das «Gstürm», wer was mache, aufhöre. So weit, so gut.

Und dann kommt, Ihr, liebe Kantonsregierung, eine Stunde später mit dem Verbot von Grossveranstaltungen mit über 1'000 Personen – notabene als einziger Kanton der Schweiz. Wir hätten uns ein bisschen Vorlaufzeit erhofft und uns gern Argumente angehört.

Wir sind nach wie vor bestürzt, wir sind verärgert und enttäuscht. Wir Sportclubs – dazu gehören nicht nur die beiden Stadtberner Clubs YB und SCB, sondern zahlreiche andere wie der FC Thun, EHC Biel, die SCL Tigers und der SC Langenthal – haben uns alle erdenkliche Mühe gegeben und keine Kosten gescheut, um wirkungsvolle Schutzkonzepte zu erarbeiten und diese umzusetzen. Es ist nach mehreren Wochen der neuen Saison im Eishockey und Fussball kein einziger Covid-Fall unter Zuschauern bekannt, der in Zusammenhang mit einem Eishockey- oder Fussball-Spiel auf Profiebene steht. Warum? Weil die Schutzkonzepte der Sportclubs gut sind, weil die Leute, die sich danach sehnen, an Spiele zu kommen, sich vorbildlich verhalten. Ihr Interesse am Sport ist so gross, dass sie bereit sind, alle Vorgaben einzuhalten.

Für den Sport ist Euer Entscheid ein Frontalangriff. Für die Menschen, die sich für Sport interessieren und in die Stadien kommen möchten, ist dies ein verordneter Entzug, den sie nicht verstehen und nachvollziehen können.

In der jetzigen Situation sind alle Vorsichtsmassnahmen, welche zur Eindämmung der Pandemie beitragen, zu unterstützen. Dabei gilt es, unbedingt Mass zu bewahren und das «normale» Leben mit gesundem Menschenverstand aufrechtzuerhalten. Dazu zählen wir die Maskenpflicht. Eine Massnahme, die hilft, aber keine Aktivitäten beeinträchtigt. Diese Maskenpflicht haben die Sportclubs bereits seit Langem umgesetzt.

Das, was Ihr, liebe Kantonsregierung, jetzt entschieden habt, hilft nicht. Das Wohlbefinden, nicht zuletzt auch die Gesundheit der Bevölkerung, hängt auch vom gesellschaftlichen Leben ab. Wir wären Euch, liebe Kantonsregierung, sehr dankbar, wenn Ihr dies in Eure Überlegungen einfliessen lassen würdet.

Die Geschäftsleitungen des BSC Young Boys und des SC Bern

Lesen Sie den Artikel auf französisch

News vorherige und nächste Weiteres Vorgehen nach dem einschneidenden Entscheid des Kantons Bern Zwei Spieler der GCK Lions positiv auf Covid-19 getestet, ganze Mannschaft in Quarantäne
27/08/2021 12:47:41

EHCB: Gaëtan Haas neuer Teamcaptain

Das neue Captain-Team wurde bestimmt. Neu übernimmt NHL-Rückkehrer Gaëtan Haas die Rolle des Captains, unterstützt wird er durch die beiden Captain-Assistenten Kevin Fey und Toni Rajala. ...
27/08/2021 12:26:56

SCRJ Lakers verpflichten Zack Mitchell

Die SC Rapperswil-Jona Lakers verpflichten den kanadischen Stürmer Zack Mitchell als Ersatz für den verletzten Steve Moses bis Saisonende 2021/22. Der 28-jährige Stürmer absolvierte die letzten beiden...
24/08/2021 12:32:47

Der HCAP erhält die Lizenz für die Saison 2021/2022

Der Hockey Club Ambrì-Piotta freut sich, mitteilen zu können, dass er von der Kommission der National Hockey League die Spiellizenz für die Saison 2021/2022 in erster Instanz erhalten hat. Dieser w...
23/08/2021 22:57:25

Thomas Imhof wird neuer Geschäftsführer der Lakers Nachwuchs AG

Die SC Rapperswil-Jona Lakers freuen sich, mit Thomas Imhof einen ebenso kompetenten wie engagierten Mann für die Nachfolge von Thomas Walser als Geschäftsführer Nachwuchs gefunden zu haben. Thomas Im...
23/08/2021 20:16:58

HCAP Boris Martinoni neuer Kommerzieller Leiter

Der Hockey Club Ambrì-Piotta gibt bekannt, dass Boris Martinoni ab 1. September 2021 neuer Kommerzieller Leiter der HCAP SA wird. Boris Martinoni wurde am 18. Juni 1985 geboren, ist verheiratet und...
Resultate
So 01.05.22 - 3 : 1
Resultate
Aktuell