Nächste Newsfermer

Champions Hockey League: Frölunda zum Dritten

Mehr lesen

Schweizer kassieren zwei Shorthander und verlieren ersten Test

05/02/2019 21:38:13Planète Hockey / KN   Quelle : SDA-ATSArtikel 2 269 Mal gesehen
© Foto SIHF

Die Schweizer kassieren im ersten Test gegen die (U25-)Alterskollegen aus Deutschland eine Niederlage. In Memmingen verlieren die Schweizer 2:4. Am Mittwoch kommt es zur Revanche in Bietigheim.

Die Schweizer verloren im Bayerischen die Partie in Überzahl. Aus den ersten beiden Schweizer Powerplay-Gelegenheiten resultierten nicht viele gute Torschüsse, dafür aber am Ende des Überzahlspiels jeweils ein Gegentor. Unmittelbar vor der ersten Pause konnte Lean Bergmann solo aufs Schweizer Goal losziehen und Joren van Pottelberghe (25 Paraden) zum zweiten Mal bezwingen. Und in der 29. Minute stellte Fabio Pfohl für die einsatzfreudigeren Deutschen mit einem weiteren Shorthander auf 3:1.

Zwischen diesen beiden Goals lag der erste Schweizer Treffer durch Verteidiger Fabian Heldner. Heldner kam im zehnten Länderspiel zum ersten Skorerpunkt mittels eines von einem deutschen Verteidiger abgefälschten Weitschuss. Nur Davoser Akteure trafen für die Schweiz: Im Schlussabschnitt verkürzte Dario Meyer in der 43. Minute auf 2:4.

Die jungen Schweizer müssen sich in der Defensive steigern, wenn sie im Rückspiel besser aussehen wollen. Wer mit einem Mann mehr auf dem Eis zwei Goals kassiert, wer (wie vor dem 0:1) die gegnerischen Angreifer gleich mehrmals nachschiessen lässt, und wer (wie vor dem 1:4) im eigenen "Slot" (Abschlusszone) Gegner einfach freistehen lässt, der muss sich am Ende nicht wundern, wenn in einem eigentlich sehr ausgeglichenen Spiel kaum Spannung aufkommt.

Die besten Szenen besassen die Schweizer im ersten Abschnitt, obwohl während dieser 20 Spielminuten 11:4 Torschüsse für Deutschland registriert wurden. Verteidiger Michael Fora, der Captain und ein Silberheld der letzten WM in Dänemark, bot sich in der 1. Minute die erste grosse Chance. Später verpassten Elia Riva (15.), Janis Moser (16.), Jérôme Bachofner (17.), André Heim (18.) und Thierry Bader (19.) aus guten Abschlusspositionen den 1:1-Ausgleich.

Danach kam kaum noch Spannung auf, denn in diese Schweizer Druckphase hinein fiel das 2:0 der Deutschen. Und nur drei Minuten nach Heldners Anschlusstreffer gelang Fabio Pfohl bereits wieder das 3:1. Pfohl ragte aus dem deutschen Ensemble heraus: Der 23-jährige Stürmer der Kölner Haie, der in der DEL diese Saison schon mehr als 30 Skorerpunkte gesammelt hat, skorte drei Punkte (1 Tor, 2 Assists).

Telegramm:

Deutschland - Schweiz 4:2 (2:0, 2:1, 0:1)

Memmingen. - 2550 Zuschauer. - SR Kannengiesser/Rohatsch (GER), Schwenk/Wölzmüller (GER).

Tore: 2. Bergmann (Pfohl, Tiffels) 1:0. 20. (19:59) Sternheimer (Jahnke/Ausschluss Fohrler!) 2:0. 26. Heldner 2:1. 29. Pfohl (Tiffels, Fohrler/Ausschluss Rogl!) 3:1. 39. Eisenschmid (Pfohl, Weitzmann/Strafe gegen Hügli angezeigt) 4:1. 43. Meyer (Heim, Burren) 4:2.

Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Deutschland, 4mal 2 Minuten gegen die Schweiz.

Deutschland: Weitzmann; Tiffels, Wagner; Wissmann, Jonas Müller; Möser, Rogl; Fohrler, Adam; Eisenschmid, Loibl, Hungerecker; Tiffels, Pfohl, Bergmann; Dumont, Brunnhauser, Schütz; Hessler, Jahnke, Sternheimer.

Schweiz: van Pottelberghe; Fora, Riva; Karrer, Berni; Heldner, Moser; Burren, Dufner; Fazzini, Marco Müller, Bader; Hügli, Dominik Diem, Bachofner; Nicolas Müller, Prassl, Miranda; Marchon, Heim, Dario Meyer.

Bemerkungen: Schüsse: Deutschland 27 (11-11-5); Schweiz 24 (4-11-9).

Powerplay-Ausbeute: Deutschland 0/4; Schweiz 0/5 (zwei Shorthander kassiert!).
 

Lesen Sie den Artikel auf französisch

News vorherige und nächste NHL: Auston Matthews bekommt neuen Vertrag Champions Hockey League: Frölunda zum Dritten
15/06/2021 21:30:40

Waidacher-Schwestern und Laura Benz treten zurück

Die vier Spielerinnen prägten viele Jahre die höchste Frauenliga und die Frauennati Bei den ZSC Lions-Frauen geht mit dem Rücktritt der drei Schwestern Monika, Nina und Isabel Waidacher eine Ära zu...
14/06/2021 15:43:53

Evguenï Chiriayev zum zweiten Mal Papa

Die 4-jährige Romy darf sich über ein Brüderchen freuen! Léo erblickte am Montagmorgen, um 4.22 Uhr im Spital in Sitten das Licht der Welt. Léo ist 3960 g schwer, 52 cm gross und wohlauf. ...
14/06/2021 15:16:37

Harri Pesonen kehrt zu den SCL Tigers zurück.

Der Finne Harri Pesonen kehrt nach einem einjährigen Abstecher in die KHL zurück zu den SCL Tigers. In der russischen Liga spielte er für Metallurg Magnitogorsk und Ak Bars Kazan. Zuvor stand der 32-j...
11/06/2021 23:05:59

Acht Wochen Pause für Damiano Ciaccio

Der HC Ambrì-Piotta gibt bekannt, dass sich Torhüter Damiano Ciaccio beim gestrigen Sommertraining eine Meniskusläsion im rechten Knie zugezogen hat. Heute Morgen hat sich der 32-jährige Spieler ei...
11/06/2021 12:07:29

Neuer CEO/Sportchef beim EHC Winterthur

Der 54-jährige Mario Antonelli übernimmt per 14. Juni 2021 die Funktion des Sportchefs und tritt im September die Nachfolge von Urban Leimbacher als Geschäftsleiter an. Mit Antonelli konnte die EHC Wi...
Resultate
Fr 07.05.21 - 5 : 1
Resultate
Aktuell