Nächste Newsfermer

Video-Zusammenfassung des Abends vom 13.12.2020 der U20 Elite

Mehr lesen

Schweizer Nationalmannschaft holt den Sports Award als bestes Team der letzten 70 Jahre

13/12/2020 23:23:30Planète Hockey / BM   Quelle : SIHFArtikel 1 934 Mal gesehen
© Foto IIHF

Im Rahmen der Sendung «Sports Awards – Die Besten aus 70 Jahren» auf SRF wurde die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft als bestes Team der letzten 70 Jahre ausgezeichnet! Im Publikums-Voting stimmte rund ein Drittel aller Teilnehmer für die Hockey-Nati ab, die nach 2013 im Jahre 2018 in Kopenhagen zum zweiten Mal innerhalb von fünf Jahren WM-Silber holte.

Die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft blickt auf ein erfolgreiches Jahrzehnt zurück. 2013 glänzte sie an der WM in Stockholm: Mit einer makellosen Bilanz von neun Siegen – darunter der legendäre 3:0 Halbfinal-Erfolg über die USA - zog sie in den Final ein und wurde erst dort von Schweden gestoppt. Die Silbermedaille war der mehr als verdiente Lohn einer beeindruckenden Team-Leistung im gesamten Turnier, Roman Josi wurde als erster Schweizer in der Geschichte als wertvollster Spieler des Turniers ausgezeichnet.

Fünf Jahre später stand die Schweizer Nati erneut auf dem Treppchen. Nach einer durchzogenen Gruppenphase spielte das Team von Headcoach Patrick Fischer in den entscheidenden Spielen gross auf und überzeugte mit Mut, Leidenschaft, kompromissloser Teamarbeit, einer erfrischend offensiven Spielweise und dem unbändigen Glauben an WM-Gold. Im Viertelfinal gegen Finnland und vor allem im Halbfinal gegen Kanada spielte die Schweiz überragend. Schliesslich kam es zur Neuauflage des WM-Finals von 2013 gegen Schweden, die im Penaltydrama endete. Trotz einem vorerst tränenreichen Turnierende war die Freude und der Stolz über eine erneute Silbermedaille riesig, das Schweizer Team wurde zurück in der Schweiz von einem Fan-Meer euphorisch empfangen.

Für beide Silber-Erfolge wurde die Eishockey-Nationalmannschaft jeweils an den Sports Awards als «Team des Jahres» ausgezeichnet. Nachdem der WM-Halbfinal 2019 in der Slowakei mit einer Viertelfinal-Niederlage gegen Kanada 0.4 Sekunden vor Spielende knapp verpasst wurde, sollte 2020 das grosse Highlight – die langersehnte Heim-WM in Zürich und Lausanne – folgen. Corona machte aber auch der Nationalmannschaft 2020 einen Strich durch die Rechnung. Dank der Auszeichnung als bestes Team der letzten 70 Jahre endet das Jahr für die Schweizer Nati nun trotzdem mit einem Erfolg.

Swiss Ice Hockey ist stolz und dankbar für diese Auszeichnung. Wir bedanken uns bei allen Spielern, Coaches und Staff-Mitgliedern für ihren riesigen Einsatz für die Nationalmannschaft und bei allen Clubs auf allen Stufen in allen Regionen der ganzen Schweiz für ihren enormen Effort und ihre wertvolle Arbeit im Sinne des Schweizer Eishockeys. Ein grosser Dank geht auch an die Mitarbeitenden von Swiss Ice Hockey sowie alle Sponsoren, Partner und Medien für ihren wichtigen Support und die Plattform, die sie dem Schweizer Eishockey geben. Last but not least ein grosses «Merci» an alle Fans für ihre grosse, lautstarke und unermüdliche Unterstützung: Sie ist alles andere als selbstverständlich und in den leeren Stadien im Jahr 2020 ein Element, das wir schmerzlich vermissen.

Ohne das erfolgreiche Zusammenspiel aller obengenannten Faktoren und Beteiligten wäre die herausragende Entwicklung des Schweizer Eishockeys und der Schweizer Nationalmannschaft und damit der Gewinn von zwei WM-Silbermedaillen im letzten Jahrzehnt nicht möglich gewesen. Aufgrund von Covid-19 befindet sich der Schweizer Sport aktuell in einer schwierigen und herausfordernden Zeit. Swiss Ice Hockey hofft und setzt sich aber weiter dafür ein, dass die zuvor sehr positive Entwicklung der letzten Jahre von allen Beteiligten auf wie neben dem Eis weiter vorangetrieben wird und wichtige Entscheide jederzeit im Sinne des Schweizer Eishockeys getroffen werden. Unser Ziel ist und bleibt es weiterhin, dass unsere Philosophie «swissmadehockey» und der heute wichtige Stellenwert und das gute Image des Schweizer Eishockeys auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene weiter gestärkt wird.
 

 

Lesen Sie den Artikel auf französisch

News vorherige und nächste NL: Reaktionen nach dem Abend des 13.12.2020 Video-Zusammenfassung des Abends vom 13.12.2020 der U20 Elite
15/06/2021 21:30:40

Waidacher-Schwestern und Laura Benz treten zurück

Die vier Spielerinnen prägten viele Jahre die höchste Frauenliga und die Frauennati Bei den ZSC Lions-Frauen geht mit dem Rücktritt der drei Schwestern Monika, Nina und Isabel Waidacher eine Ära zu...
14/06/2021 15:43:53

Evguenï Chiriayev zum zweiten Mal Papa

Die 4-jährige Romy darf sich über ein Brüderchen freuen! Léo erblickte am Montagmorgen, um 4.22 Uhr im Spital in Sitten das Licht der Welt. Léo ist 3960 g schwer, 52 cm gross und wohlauf. ...
14/06/2021 15:16:37

Harri Pesonen kehrt zu den SCL Tigers zurück.

Der Finne Harri Pesonen kehrt nach einem einjährigen Abstecher in die KHL zurück zu den SCL Tigers. In der russischen Liga spielte er für Metallurg Magnitogorsk und Ak Bars Kazan. Zuvor stand der 32-j...
11/06/2021 23:05:59

Acht Wochen Pause für Damiano Ciaccio

Der HC Ambrì-Piotta gibt bekannt, dass sich Torhüter Damiano Ciaccio beim gestrigen Sommertraining eine Meniskusläsion im rechten Knie zugezogen hat. Heute Morgen hat sich der 32-jährige Spieler ei...
11/06/2021 12:07:29

Neuer CEO/Sportchef beim EHC Winterthur

Der 54-jährige Mario Antonelli übernimmt per 14. Juni 2021 die Funktion des Sportchefs und tritt im September die Nachfolge von Urban Leimbacher als Geschäftsleiter an. Mit Antonelli konnte die EHC Wi...
Resultate
Fr 07.05.21 - 5 : 1
Resultate
Aktuell