Nächste Newsfermer

Schweiz – Kanada mit vergünstigten öV-Tickets, einem Canadian Corner und Streetfood

Mehr lesen

SCL: Geschäftsjahr 2016/17 mit kleinem Gewinn

27/10/2017 12:00:39Planete Hockey / BM   Quelle : SC LangenthalArtikel 544 Mal gesehen

Die 15. ordentliche Generalversammlung der SC Langenthal AG vom 26. Oktober, welche in den Räumlichkeiten des SCL-Hauptsponsors – im Restaurant visavis der Firma Ammann stattfand – ist allen Anträgen des Verwaltungsrats gefolgt. Die Aktionäre durften auf die erfolgreichste Saison der SCL-Clubgeschichte zurückblicken und sehen die Stadionfrage als Schlüsselentscheid für die Zukunft.

Der Verwaltungsratspräsident des SC Langenthal, Stephan Anliker, durfte an der gestrigen Generalversammlung auf die erfolgreichste Saison der 71-jährigen Vereinsgeschichte zurückblicken: Begeisternde Cuperfolge (5:1 Lugano, 2:3 Kloten n.P.), elf Meisterschaftssiege in Serie, Qualisieg mit 110 Punkten (Ligarekord), neun Spieler aus dem eigenen Nachwuchs im NLB-Team eingesetzt, packende Playoffs und verdienter NLB-Schweizermeister! " Wir sind stolz auf das Erreichte, aber auch dankbar für die Unterstützung des gesamten Umfeldes. Jede/r darf sich einen Teil dieses grossartigen Erfolgs zuschreiben lassen ", blickte Anliker nochmals mit Genugtuung auf die vergangene Saison 2016/17 zurück.

Geschäftsjahr 2016/17 mit kleinem Gewinn
Das Geschäftsjahr 2016/17 war erst das zweite seit dem Aufstieg 2002 in die NLB, in welcher mit CHF 477.48 ein Gewinn erwirtschaftet werden konnte. Dies war aber nur möglich, dank der ausserordentlichen Beiträge der SCL-Kernaktionäre.

Als notwendige Überbrückung bis zum Standortentscheid der Eissportinfrastruktur, wurden die SCL-Kernaktionäre bereits im Herbst 2016 um zusätzliche Unterstützung gebeten. Nur dank grossen, vereinten Kräften ist es gelungen, die drei Jahresabschlüsse der SC Langenthal AG (1. Mannschaft), der SC Langenthal Nachwuchs AG sowie des SCL Vereins ausgeglichen zu gestalten. Die Liquidität wie auch die Kapitalsituation sind sehr angespannt. Sobald der Standortentscheid zur künftigen Eissportinfrastruktur vorliegt, soll eine allfällige Kapitalerhöhung angestrebt werden.

Alle acht VR-Mitglieder wiedergewählt
Der SCL-Verwaltungsratspräsident, Stephan Anliker, sowie die weiteren sieben VR-Mitglieder – Andreas Choffat, Bern; Gian Kämpf, Langenthal; Daniel Kämpfer, Herzogenbuchsee, Valentin Kappenthuler, Roggwil; Thomas Rufener, Langenthal; Heinz Trösch, Langenthal und Stephan Zaugg, Langenthal – sind alle in ihren Ämtern für eine weitere Amtszeit bestätigt worden. " Der SC Langenthal ist heute so weit wie noch nie, wir können auf dem Erreichten aufbauen und haben eine gute Ausgangslage was die Stadionfrage betrifft " hielt ein überzeugter Anliker stellvertretend für den gesamten Verwaltungsrat fest.

Stadionfrage als Schlüsselentscheid für Zukunft
Eben diese Stadionfrage steht gleichzeitig auch als Schlüsselentscheid für die weitere Zukunft des Eissports in Langenthal. Vor 15 Jahren ist der SC Langenthal mit einer klaren Mission in die zweithöchste Liga im Schweizer Eishockey aufgestiegen, die der Club bis heute verfolgt: Menschen begeistern, Jugend fördern, Langenthal und die Region Oberaargau stärken. " Als positive Konsequenz daraus haben alleine von August 2016 bis April 2017 über 180'000 Menschen die altehrwürdige Schorenhalle besucht. Die Kunsteisbahn Langenthal ist damit die meist frequentierte Sportstätte unserer Region!" erläuterte SCL-Geschäftsführer Gian Kämpf. Diese Entwicklung löst Anforderungen an die Infrastruktur, an die Stadt und an unsere Organisation aus (Sicherheit, Parkierung etc.), bedeutet aber auch eine gewaltige Chance für die Stadt Langenthal. "

Der Standortentscheid zur künftigen Eissportinfrastruktur, welcher bis Ende dieses Jahres erwartet wird, ist für den SC Langenthal von immenser Bedeutung" betonte Kämpf weiter: "Uns geht es primär darum, ein Zuhause zu haben, in welchem ein nachhaltiger Nationalliga-Eishockeybetrieb mitsamt grosser Nachwuchsabteilung sichergestellt werden kann. Der SCL braucht nun ultimativ eine Perspektive und hat diese auch verdient ", erklärte der SCL-Geschäftsführer weiter.

Cadonau am Montag operiert
Der 29-jährige Verteidiger des SC Langenthal, Claudio Cadonau, welcher sich am vergangenen Sonntag beim Cupspiel mit den SCL Tigers eine Verletzung am Knie zugezogen hatte, wird am kommenden Montag operiert. Nach normalem Genesungsprozess sollte er Ende Januar aufs Eis zurückkehren können.

 

 

News vorherige und nächste Sven Bärtschi gelingt in der NHL Traumpartie Schweiz – Kanada mit vergünstigten öV-Tickets, einem Canadian Corner und Streetfood
20/04/2021 01:57:39

Back Check vom 19. April

  ...
20/04/2021 01:28:07

EHC Winterthur verpflichtet Jan Zwissler

Mit Jan Zwissler verstärkt ein weiterer junger Spieler den EHC Winterthur. Der 22-jährige Stürmer ist kein Unbekannter auf Winterthurer Eis. Zuletzt stand Zwissler im Kader des EHC Basel in der MyS...
19/04/2021 23:20:23

NL: Reaktionen nach dem Abend des 19.04.2021

Ludovic Waeber: «Ich konzentriere mich immer auf die nächste Aktion» Robin Grossmann: «Wir waren gefühlt das halbe Spiel in Unterzahl» Daniel Manzato: «Als zweiter Torhüter muss ic...
19/04/2021 22:18:28

NL: die Resultate des Abends vom 19.04.2021

  Der @scbern_news gleicht in der Serie aus, die @lakers_1945, @officialGSHC und die @zsclions bestätigen jeweils das Break zur 3:1-Führung! Victoires pour toutes les équipes locales ce soir e...
Resultate
Mo 19.04.21 - 6 : 2
Mo 19.04.21 - 3 : 1
Mo 19.04.21 - 4 : 0
Mo 19.04.21 - 3 : 1
Resultate
Aktuell