Nächste Newsfermer

Video-Zusammenfassung des Abends vom 12.02.2021 der U20 Elite

Mehr lesen

SCRJ Lakers: Eine Ära geht zu Ende

13/02/2021 18:14:01Planète Hockey / BM   Quelle : SCRJ LakersArtikel 1 987 Mal gesehen
© Foto Archiv Laurent Daspres

Nach sechs ereignis- und erfolgreichen Jahren endet die Zusammenarbeit der SC Rapperswil-Jona Lakers mit ihrem Headcoach Jeff Tomlinson. Der Kanadier hat mit den Rosenstädtern Unvergleichbares erreicht mit dem Triple in der Saison 2017/18, als er den SL-Meistertitel und den Cup-Pokal gewonnen sowie die Mannschaft zurück in die National League geführt hat. Unter Tomlinson hat das Team eine entscheidende Entwicklung gemacht.

In stets offenen Gesprächen der sportlichen Führung der SCRJ Lakers mit ihrem Headcoach ist man jedoch gemeinsam zum Schluss gekommen, dass mit Abschluss der laufenden Saison der Zeitpunkt für einen Wechsel und den nächsten Schritt gekommen ist – einerseits für Klub und die Mannschaft aber auch für Jeff Tomlinson als Trainer. Diese Entscheidung hat für die laufende Saison 2020/21 keine Konsequenzen. Sowohl das Erreichen der Pre-Playoffs als gemeinsam gestecktes Ziel als auch die tägliche Arbeit auf dem Eis werden von dieser Entscheidung nicht tangiert. Tomlinson wird die Saison gemeinsam mit seinem Trainerstab wie geplant beenden und ist weiterhin hungrig und motiviert, mit der Mannschaft das Maximum zu erreichen.

Der Kanadier hat mit den SCRJ Lakers unvergleichliche Erfolge gefeiert. Drei Finalteilnahmen in Folge in der Swiss League mit dem Triple in der Saison 2017/18 als absoluter Höhepunkt. Die SC Rapperswil-Jona Lakers gewannen gemeinsam mit Jeff Tomlinson den Schweizer Meistertitel in der Swiss League, den Cup-Pokal und die Mannschaft erreicht den Aufstieg zurück in die National League. Unter Jeff Tomlinson hat das Team eine stetige Entwicklung gemacht, er übernahm die Mannschaft nach der grössten Enttäuschung der Klubgeschichte, führte sie zurück ins nationale Rampenlicht und etablierte das Team wieder in der National League. Die SCRJ Lakers und Jeff Tomlinson haben aber auch schwierige Zeiten zusammen überstanden. Sei es die sportlich entbehrungsreiche Zeit in der ersten Saison nach dem Wiederaufstieg oder die gesundheitliche Situation von Jeff. Die Lakers und ihr Headcoach unterstützen sich immer gegenseitig und kämpften gemeinsam weiter.

Jeff Tomlinson hat sich in den SCRJ-Geschichtsbüchern verewigt und wird deshalb immer Teil der Lakers-Familie bleiben. Für seinen geleisteten Einsatz, das Herzblut für unseren Klub danken wir ihm von Herzen und wünschen ihm für die Zukunft – sportlich und gesundheitlich – nur das Beste. Zunächst aber wissen wir, dass er den Rest dieser Saison mit Enthusiasmus, Entschlossenheit und Zielstrebigkeit angehen wird.

 

Lesen Sie den Artikel auf französisch

News vorherige und nächste Adrian Fetscherin kehrt als Geschäftsführer zum EHC Arosa zurück. Video-Zusammenfassung des Abends vom 12.02.2021 der U20 Elite
09/05/2021 13:52:19

32 Spieler im Kader für die nächste WM-Vorbereitungsphase

Nationaltrainer Patrick Fischer hat heute sein Aufgebot für die nächste Phase der Vorbereitung auf die A-Weltmeisterschaft in Riga (21. Mai bis 6. Juni) bekanntgegeben. Im Kader figurieren vier Spiele...
08/05/2021 23:06:55

Zwei Spielsperren und Busse gegen Santeri Alatalo vom EV Zug

Santeri Alatalo vom EV Zug wird wegen eines Checks gegen den Kopf von Henrik Tömmernes vom Genève-Servette HC in der 49. Minute des Playoff-Spiels der National League vom 5. Mai 2021 für zwei Spi...
08/05/2021 17:28:58

On the Ice with Tommy Albelin

Unser Assistant Coach Tommy Albelin trägt während einem Training der zweiten WM-Vorbereitungswoche für die IIHF Worlds in Riga 2021 ein Mikrofon. Interessante und lehrreiche Einblicke in die Kommunika...
08/05/2021 17:17:37

Eric Fehr vom Genève-Servette HC für Vortäuschen eines Fouls gebüsst

Eric Fehr vom Genève-Servette HC wird wegen Vortäuschen eines Fouls im Playoff-Spiel der National League vom 5. Mai 2021 zwischen dem Genève-Servette HC und dem EV Zug mit CHF 2’000.— gebü...
Resultate
Fr 07.05.21 - 5 : 1
Resultate
Aktuell