Nächste Newsfermer

Reaktionen nach Genf - Bern und Lausanne - SCLT

Mehr lesen

Servette - Bern 4:5 n.V.: Berner Wende dank Calle Andersson

15/01/2019 23:11:54Planete Hockey / BM   Quelle : SDA-ATSArtikel 672 Mal gesehen

Der SC Bern holt bei Genève-Servette im letzten Drittel ein 1:4 auf und siegte 5:4 nach Verlängerung. Matchwinner ist Verteidiger Calle Andersson mit je zwei Toren und Assists.

Nach 34 Minuten und dem 4:1 für Servette durch Daniel Winnik deutete nichts auf einen Sieg der Gäste hin. Der Berner Trainer Kari Jalonen reagierte und ersetzte den unglücklichen Goalie Leonardo Genoni durch Pascal Caminada, der einige wichtige Paraden zeigte, die letzte kurz vor dem 5:4 von Mark Arcobello 29 Sekunden vor dem Ende der Verlängerung, als er gegen Winnik rettete.

Die grosse Figur des SCB war aber Calle Andersson. Der schwedische Verteidiger mit Schweizer Lizenz hatte bei den letzten vier Toren seines Teams den Stock im Spiel. Das 3.4 im Powerplay (54.) und 4:4 (57.) schoss er selber, wobei der Ausgleich ein äusserst kurioser Treffer war. Das erste Tor der Gäste zum 1:2 (12.) hatte Grégory Sciaroni erzielt. Der im vergangenen Sommer von Davos zum SCB gewechselte Stürmer war erstmals in der laufenden Meisterschaft erfolgreich. Die Berner sind das erste Team in dieser Saison, das nach einem Dreitore-Rückstand noch gewinnt. Um den EV Zug als Leader abzulösen, wären allerdings drei Punkte nötig gewesen.

Für Servette, das nach neun Minuten 2:0 vorne lag, war es nicht nur wegen der klaren Führung eine ärgerliche Niederlage. Kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit scheiterte Tanner Richard aus bester Position am Pfosten. Das 1:0 (5.) für das nach wie vor beste Heimteam der Liga schoss Tommy Wingels. Der Amerikaner, der wegen Verletzungen erst zum elften Mal für Servette in der Meisterschaft auflief, traf zum achten Mal in den vergangenen fünf Spielen.

Dennoch setzte es für die Genfer die erste Niederlage nach vier Siegen und die zweite in den letzten neun Partien ab. Trotzdem verbesserte sich Servette in der Tabelle um eine Position auf den 6. Platz.
 

Telegramm :

Genève-Servette - Bern  4:5  (2:1, 2:0, 0:3, 0:1) n.V.

5751 Zuschauer. - SR Wiegand/Eichmann, Kaderli/Gnemmi.

Tore : 5. Wingels (Richard, Winnik) 1:0. 9. Jacquemet (Bozon, Almond) 2:0. 12. Sciaroni (Bieber, Haas) 2:1. 28. Wick (Almond) 3:1. 34. Winnik (Wick) 4:1. 46. Moser (Andersson, Ebbett/Ausschluss Winnik) 4:2. 54. Andersson (Moser, Arcobello/Ausschluss Vukovic) 4:3. 57. Andersson (Ebbett, Moser) 4:4. 65. (64:31) Arcobello (Andersson, Moser) 4:5.

Strafen : je 4mal 2 Minuten.

PostFinance-Topskorer :  Richard; Arcobello.

Genève-Servette : Mayer; Jacquemet, Tömmernes; Vukovic, Dufner; Völlmin, Bezina; Wick, Almond, Rod; Wingels, Richard, Winnik; Skille, Kast, Rubin; Fritsche, Berthon, Bozon.

Bern : Genoni/Caminada (ab 34.); Burren, Almquist; Krueger, Blum; Andersson, Beat Gerber; Kamerzin; Ebbett, Arcobello, Moser; Rüfenacht, Mursak, Kämpf; Sciaroni, Haas, Bieber; Grassi, Heim, Berger.

Bemerkungen :
Genève-Servette ohne Antonietti, Bouma, Douay, Fransson, Martinsson, Mercier, Romy und Simek.
Bern ohne Untersander (alle verletzt), Scherwey (gesperrt) und Boychuk (überzähliger Ausländer).
Pfosten-/Lattenschüsse: 25. Kast, 60. Richard, 65. Haas.
Timeout Servette (57.).


Tabelle :
1. Zug 32/67 (104:66). 2. Bern 33/67 (92:58). 3. Lausanne 36/57 (104:89). 4. Biel 33/56 (102:89). 5. SCL Tigers 33/54 (89:77). 6. Genève-Servette 35/54 (97:107). 7. ZSC Lions 33/53 (83:83). 8. Ambri-Piotta 33/52 (91:98). 9. Fribourg-Gottéron 33/50 (88:85). 10. Lugano 33/46 (102:96). 11. Davos 33/27 (72:116). 12. Rapperswil-Jona Lakers 33/17 (48:108).

News vorherige und nächste Video-Zusammenfassung nach Genf - SCB und LHC - SCLT Reaktionen nach Genf - Bern und Lausanne - SCLT
27/08/2021 12:47:41

EHCB: Gaëtan Haas neuer Teamcaptain

Das neue Captain-Team wurde bestimmt. Neu übernimmt NHL-Rückkehrer Gaëtan Haas die Rolle des Captains, unterstützt wird er durch die beiden Captain-Assistenten Kevin Fey und Toni Rajala. ...
27/08/2021 12:26:56

SCRJ Lakers verpflichten Zack Mitchell

Die SC Rapperswil-Jona Lakers verpflichten den kanadischen Stürmer Zack Mitchell als Ersatz für den verletzten Steve Moses bis Saisonende 2021/22. Der 28-jährige Stürmer absolvierte die letzten beiden...
24/08/2021 12:32:47

Der HCAP erhält die Lizenz für die Saison 2021/2022

Der Hockey Club Ambrì-Piotta freut sich, mitteilen zu können, dass er von der Kommission der National Hockey League die Spiellizenz für die Saison 2021/2022 in erster Instanz erhalten hat. Dieser w...
23/08/2021 22:57:25

Thomas Imhof wird neuer Geschäftsführer der Lakers Nachwuchs AG

Die SC Rapperswil-Jona Lakers freuen sich, mit Thomas Imhof einen ebenso kompetenten wie engagierten Mann für die Nachfolge von Thomas Walser als Geschäftsführer Nachwuchs gefunden zu haben. Thomas Im...
23/08/2021 20:16:58

HCAP Boris Martinoni neuer Kommerzieller Leiter

Der Hockey Club Ambrì-Piotta gibt bekannt, dass Boris Martinoni ab 1. September 2021 neuer Kommerzieller Leiter der HCAP SA wird. Boris Martinoni wurde am 18. Juni 1985 geboren, ist verheiratet und...
Resultate
So 01.05.22 - 3 : 1
Resultate
Aktuell