Nächste Newsfermer

Stefan Hedlund verlässt den EVZ

Mehr lesen

Slovakia Diary - Tag 1: «Let's make it a special one»

09/05/2019 08:35:13Planète Hockey / KN   Quelle : SIHFArtikel 2 271 Mal gesehen
© Foto SIHF

Ein Blitzstart, Glücksbringer im Flugzeug und viel Swissness in der Garderobe - Tag 1 der Herren-Nati in Bratislava im Überblick.

Blitzstart

Fünf Minuten dauerte die Fahrt vom Hotel Hilton Zurich Airport, wo die Mannschaft sich am Morgen besammelt hatte, bis zum Flughafen Zürich. Kaum angekommen, war auch das Check-In für das gesamte Team inklusive Staff in nur wenigen Minuten bereits abgeschlossen. Dies dank der vorausschauenden Organisation von Teammanager Ricardo und dem tadellosen Service von Swiss International Airlines.

Sputen musste sich dafür die Journalistin, die am Flughafen auf Stimmenfang gehen wollte: Weil das Check-In so schnell abgeschlossen war blieb kaum Zeit, um Spieler für Interviews abzufangen. Lino Martschini und Alessio Bertaggia erwischte sie dann aber doch noch.

Wind in Wien

Die kurze Flugzeit auf der Strecke Zürich – Wien vertrieben sich die allermeisten Spieler mit Kopfhörern und Musik in den Ohren. Karl Müller, seit neun Jahren Physio in der Nati, klopfte einen Jass 2.0 auf dem Tablet. Der Maître de Cabine der Swiss verteilte Schoggi-Glücksbringer an die Mannschaft und wünschte jedem einzelnen Teammitglied persönlich viel Glück für die bevorstehende Weltmeisterschaft. Zwei Youngsters besuchten den Kapitän sogar im Cockpit: Janis Moser hatte beim Start einen Logenplatz, Philipp Kurashev bei der Landung - die Nati-Assistenz-Captains Roman Josi und Simon Moser hatten die beiden auserwählt. 

Mit einer kleinen Verspätung – wofür nicht die Swiss, sondern das windige Wetter in Wien verantwortlich war – landete die Nati schliesslich in Österreichs Hauptstadt. Der Kapitän verabschiedete das Team durch die Lautsprecher im Flugzeug mit einem lautstarken «Hopp Schwiz», ehe es mit dem Bus weiter ging Richtung Hauptstadt der Slowakei. Kurz vor 16.00 Uhr erreichte die Mannschaft Bratislava, beziehungsweise die Austragungsstätte der Weltmeisterschaft: die Ondrej Nepela Arena mit einem Fassungsvermögen von 10'055 Zuschauern.

Zitat des Tages

«Let’s make it a special one» - gesagt von Raeto Raffainer in einer kurzen Teamansprache über seine letzte Weltmeisterschaft im Amt des Director National Teams.

Swissness in der Garderobe

«Mut. Vertrauen. Stärke. Stolz.» Dieser Spruch prangt in grossen Lettern in der Garderobe der Schweiz in der Ondrej Nepela Arena. Die Equipment Manager Stifu und Hegi sowie Off-Ice Coach Sam und Video-Coach Slawa fuhren am späten Dienstagabend nach dem Training in Wetzikon mit fast vier Tonnen Material in Richtung Slowakei los und erreichten Bratislava in den frühen Morgenstunden. Nach nur 1.5 Stunden Schlaf machten sie sich bereits wieder ans Werk und gestalteten unter anderem die komplette Schweizer Garderobe um. Die Überraschung gelang – und die Spieler bedankten sich mit Applaus für den Einsatz. Fotos und Videos der Garderobe findet ihr auf unserem Twitter- und Instagram-Account.

Erster Eiskontakt

Kaum in Bratislava angekommen, absolvierte die Nati die erste Trainingseinheit. Goalietrainer Peter Mettler nahm die Torhüter 15 Minuten separat in die Pflicht, danach standen verschiedene technische und taktische Übungen auf dem Programm. Nach 75 Minuten gingen die Spieler vom Eis – die jungen, welche traditionell fürs Puck-Einsammeln verantwortlich sind – wie üblich ganz zum Schluss. Am Donnerstagnachmittag steht das zweite Training auf dem Programm.

Lesen Sie den Artikel auf französisch

News vorherige und nächste Neuer Sportchef für den EHC Bülach Stefan Hedlund verlässt den EVZ
27/08/2021 12:47:41

EHCB: Gaëtan Haas neuer Teamcaptain

Das neue Captain-Team wurde bestimmt. Neu übernimmt NHL-Rückkehrer Gaëtan Haas die Rolle des Captains, unterstützt wird er durch die beiden Captain-Assistenten Kevin Fey und Toni Rajala. ...
27/08/2021 12:26:56

SCRJ Lakers verpflichten Zack Mitchell

Die SC Rapperswil-Jona Lakers verpflichten den kanadischen Stürmer Zack Mitchell als Ersatz für den verletzten Steve Moses bis Saisonende 2021/22. Der 28-jährige Stürmer absolvierte die letzten beiden...
24/08/2021 12:32:47

Der HCAP erhält die Lizenz für die Saison 2021/2022

Der Hockey Club Ambrì-Piotta freut sich, mitteilen zu können, dass er von der Kommission der National Hockey League die Spiellizenz für die Saison 2021/2022 in erster Instanz erhalten hat. Dieser w...
23/08/2021 22:57:25

Thomas Imhof wird neuer Geschäftsführer der Lakers Nachwuchs AG

Die SC Rapperswil-Jona Lakers freuen sich, mit Thomas Imhof einen ebenso kompetenten wie engagierten Mann für die Nachfolge von Thomas Walser als Geschäftsführer Nachwuchs gefunden zu haben. Thomas Im...
23/08/2021 20:16:58

HCAP Boris Martinoni neuer Kommerzieller Leiter

Der Hockey Club Ambrì-Piotta gibt bekannt, dass Boris Martinoni ab 1. September 2021 neuer Kommerzieller Leiter der HCAP SA wird. Boris Martinoni wurde am 18. Juni 1985 geboren, ist verheiratet und...
Resultate
Di 26.10.21 - 3 : 1
Di 26.10.21 - 3 : 2 ap
Di 26.10.21 - 0 : 1
Di 26.10.21 - 3 : 4 ap
Di 26.10.21 - 4 : 1
Di 26.10.21 - 3 : 4 tab
Resultate
Aktuell