Nächste Newsfermer

Daniela Diaz übernimmt neue, zentrale Position, Colin Muller wird Headcoach

Mehr lesen

Swiss Ice Hockey Awards: Wer wird «Woman of the Year» 2019?

02/07/2019 13:44:26Planète Hockey / KN   Quelle : SIHFArtikel 1 649 Mal gesehen

In genau einem Monat finden im Kursaal Bern die Swiss Ice Hockey Awards 2019 statt. Dabei wird auch die nächste «Woman of the Year» ausgezeichnet. Wir blicken auf die Gewinnerinnen der letzten drei Jahre zurück.

Welche Spielerin holt sich in diesem Jahr die wichtigste Auszeichnung im Schweizer Frauen-Eishockey? Die Gewinnerin tritt in die Fussstapfen bekannter Vorgängerinnen - ein Rückblick.  

2016: Christine Meier

Christine Meier verdiente sich den Award nach einer fantastischen Saison bei den ZSC Lions, mit denen sie sowohl Schweizermeisterin wie auch Cup-Siegerin wurde. Meier war aber nicht nur für die Lions Frauen eine wichtige Teamstütze, sondern auch für die Frauen Nationalmannschaft. Ende 2015 gab sie nach 4-jähriger Abwesenheit ihr Comeback in der Nati. An den Women’s Worlds 2016 in Kamloops (Kanada) führte Meier zusammen mit der Amerikanerin Hillary Knight prompt die Skorerliste an – sie erzielte in fünf Spielen vier Tore und gab fünf Assists und stand damit bei fast jedem Tor der Schweizerinnen auf dem Eis. Am Ende des Turniers wurde sie ins All Star-Team gewählt.

2017: Lara Stalder

Lara Stalder spielte 2016/2017 in den USA mit dem College-Team von Minnesota-Duluth eine sehr erfolgreiche Saison. Mit 56 Punkten in 35 Spielen war sie die Topscorerin ihrer Mannschaft. Im Januar 2017 wurde sie sogar zur «Player of the Month» der «Women's Hockey Commissioners' Association National Division» gewählt. Am Olympia-Qualifikationsturnier in Arosa erzielte sie für die Frauen-Nati nicht weniger als acht Tore und war damit massgeblich an der Olympia-Qualifikation für PyeongChang beteiligt. Auch an den Women’s Worlds 2017 in Plymouth stellte sie ihre Skorerqualitäten unter Beweis: Mit neun Punkten in sechs Spielen war sie viertbeste Punktesammlerin des Turniers und hatte damit einen grossen Anteil am Klassenerhalt der Schweizerinnen.

2018: Alina Müller

Alina Müller durfte im vergangenen Jahr den «Women of the Year»-Award entgegennehmen. Müller war in der Saison 2017/18 in der heimischen Liga eine Klasse für sich: Mit 33 Toren und 24 Assists in 17 Spielen für die ZSC Lions Frauen war sie die beste Skorerin in der SWHL A. Auf internationaler Bühne zeigte sie ihre Klasse an den Olympischen Spielen 2018 in PyeongChang mit zehn Skorerpunkten in sechs Spielen. Alina Müller wurde damit noch vor Teamkollegin Christine Meier beste Skorerin des Turniers. Zudem erhielt Müller die Auszeichnung als beste Stürmerin des Olympischen Turniers und wurde ins All-Star-Team gewählt. Ende Saison wechselte die Schwester von New Jersey Devils-Verteidiger Mirco Müller schliesslich ins US-amerikanische College-System NCAA, wo sie seither in der Hockey East Association für die Northeastern University aufläuft.

Lesen Sie den Artikel auf französisch

News vorherige und nächste SC Langenthal verpflichtet Andrew Clark als zweiten Ausländer Daniela Diaz übernimmt neue, zentrale Position, Colin Muller wird Headcoach
27/01/2021 22:14:56

Haueter, Neurauter und Frehner auch nächste Saison beim EHC Chur

Mit den Vertragsverlängerungen von Mauro Neurauter und Mauro Frehner, (beide Jahrgang 2000) ist es gelungen, zwei vielversprechende Churer Eigengewächse beim Stadtclub zu halten. Frehner, ein grossgew...
27/01/2021 22:08:10

SL: die Resultate des Abends vom 27.01.2021

  Die Resultate der #SwissLeague von heute Abend. *** Les résultats de la soirée #SwissLeague. 🏒 pic.twitter.com/2INEy7G7Ak — National League & Swiss League (@NLSLOfficial) Janua...
27/01/2021 15:45:45

Gunderson, Jobin, Marchon und Rosa verlängern, Raphael Diaz wechselt zu Freiburg

Der US-amerikanische Verteidiger Ryan Gunderson, der seit der Saison 2019/2020 für Freiburg aufläuft, bleibt den Drachen bis Ende Spielzeit 2021/2022 treu. Gunderson macht somit von seiner Verlängerun...
27/01/2021 09:38:21

Eine Spielsperre und Busse gegen Mark Van Guilder vom EHC Visp

Mark Van Guilder vom EHC Visp wird wegen eines Checks gegen den Kopf von Ryan Hayes von den GCK Lions in der 27. Minute des Meisterschaftsspiels der Swiss League vom 25. Januar 2021 für ein Spiel gesp...
Resultate
Di 26.01.21 - 2 : 3 tab
Di 26.01.21 - 2 : 0
Di 26.01.21 - 3 : 4 ap
Di 26.01.21 - 6 : 7 ap
Di 26.01.21 - 2 : 1 tab
Resultate
Aktuell