Nächste Newsfermer

B-Lizenzen für die SCRJ Lakers

Mehr lesen

Vorwärts zu den Wurzeln: Miro Zryd, Michael Loosli und Steve Hirschi zurück im Emmental

24/02/2021 15:05:32Planète Hockey / BM   Quelle : SCL TigersArtikel 2 776 Mal gesehen

Vergangene Woche wurden im Hinblick auf die nächste Saison mit den Verpflichtungen von Jason O’Leary und Alexander Mellitzer erste Massnahmen im Zusammenhang mit der neu verabschiedeten Strategie umgesetzt. Im Zentrum stehen unter anderem die Stärkung und Wahrung von Ausbildung und Identität. Eine Woche später gibt es weitere erfreuliche Personalentscheide zu verkünden: Verteidiger Miro Zryd kehrt zu den SCL Tigers zurück, Michael Loosli und Livio Langenegger spielen ab nächster Saison für die Emmentaler und Anthony Huguenin verlängert seinen Vertrag. Jörg Reber, amtierender U15-Trainer und ehemaliger Sportchef der SCL Tigers, übernimmt ab der kommenden Saison die U20-Elit der SCL Young Tigers und ersetzt Mellitzer, der bei der 1. Mannschaft Assistent wird von Headcoach Jason O’Leary. Ausserdem kehrt der Ur-Langnauer Steve Hirschi nach 18 Jahren im Tessin zurück zu seinen Wurzeln und wird neu Headcoach bei den U15-Elit.

Verteidiger Miro Zryd verliess 2018 die Tigers für zwei Jahre Richtung Zug und spielt in der aktuellen Saison beim SC Bern. Nun hat sich der 26-Jährige dazu entschieden, zurück zu den SCL Tigers zu wechseln. Er unterschreibt einen Vertrag für zwei Jahre. « Miro Zryd ist für uns ein Top-Transfer und wir sind davon überzeugt, dass er unserem Spiel guttut », sagt Sportchef Marc Eichmann und ergänzt: „ Für ihn und seine Karriere ist es der richtige Schritt. Bei uns erhält er wieder mehr Verantwortung “.

Die beiden Stürmer Michael Loosli (1 Jahr plus Option) und Livio Langenegger (2 Jahre) werden ebenfalls ab der kommenden Saison für die Tigers auflaufen. Auch für Michael Loosli, der derzeit für die SC Rapperswil-Jona Lakers stürmt, ist es eine Rückkehr ins Emmental. Der 26-Jährige durchlief die Nachwuchsabteilungen von Brandis, Langnau und Bern. Livio Langenegger stammt aus der Nachwuchsabteilung von Zug und debütierte vergangene Saison im Fanionteam. Seinen Vertrag um zwei Jahre verlängert hat Verteidiger Anthony Huguenin. Er kommt in der laufenden Meisterschaft auf 13 Skorerpunkte (5 Tore und 8 Assists) und ist damit produktivster Verteidiger der Tigers.

Ambitionierter Ausbildungsclub: Hohe Identifikation bei den Young Tigers auf allen Stufen

Viel «Stallgeruch» bringen die Trainer im Nachwuchsbereich mit: Jörg Reber, amtierender U15-Trainer und Leiter Sport, langjähriger Verteidiger der SCL Tigers und ehemaliger Sportchef, wird neu U20-Elit Headcoach. Reber sieht seine Zukunft an der Bande und auf dieser Stufe möchte er mit seiner grossen Eishockey-Erfahrung und der als Leiter Sport initiierten Spielphilosophie «Tigers Hockey» vermehrt junge Spieler an die 1. Mannschaft heranführen. Er hat in den letzten Jahren weiter an Erfahrungen gesammelt, unter anderem durch einen Exkurs bei Frölunda, und sich auch im Bereich der Sportpsychologie und dem mentalen Training weitergebildet.

Der Ur-Langnauer Steve Hirschi übernimmt ab der kommenden Saison von Reber die U15-Mannschaft. Für Steve Hirschi ist es eine Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte. Der 39-Jährige blickt auf eine eindrückliche Karriere zurück: 19 Jahre National League (fünf Saisons mit Langnau und 14 Meisterschaften mit Lugano), eine Teilnahme an den Olympischen Spielen in Turin 2006 und vier A-Weltmeisterschaften. Gross geworden ist Hirschi bei den Jungtigern und debütierte bei Langnau in der NLA. 2003 zog es Hirschi nach fünf Jahren bei den Tigers ins Tessin, wo er den HC Lugano unter anderem auch als Captain anführte. Nach seiner aktiven Karriere sammelte Hirschi in den letzten vier Jahren im Nachwuchs von Lugano Erfahrungen als Headcoach auf den Stufen U13 und U15.

Mit der Rückkehr von Steve Hirschi sind nun bei den Young Tigers in den entscheidenden Positionen erstmals alles «ehemalige Tiger» engagiert. Samuel Balmer (U17), Martin Gerber (U13) und Pascal Wüthrich (Hockeyschule, U9-U11) bleiben den SCL Young Tigers weiterhin in ihren bisherigen Funktionen erhalten.

« Es freut mich sehr, dass wir nächste Saison auf allen Stufen ehemalige und langjährige Langnauer an der Bande haben werden. Getreu der kürzlich verabschiedeten Strategie „Vorwärts zu den Wurzeln“ stärken wir damit die Identität als ambitionierter Ausbildungsclub », sagt Jürg Aeschbach, Geschäftsführer der SCL Young Tigers.

« Wir freuen uns sehr, dass im Coaching-Bereich nun bei der 1. Mannschaft wie auch bei den Young Tigers die wichtigsten Entscheidungen gefällt sind und wir unsere neue Ausrichtung bereits ab der nächsten Saison auf und neben dem Eis mit noch mehr «Emmentaler Power und Identität » in Angriff nehmen können», so Geschäftsführer Simon Laager.

Lesen Sie den Artikel auf französisch

News vorherige und nächste Miro Zryd verlässt den SCB B-Lizenzen für die SCRJ Lakers
14/04/2021 11:49:52

Der LHC erhebt Einsprache gegen den Entscheid im Tarifverfahren gegen V. Roth

Der Lausanne HC erhebt Einsprache gegen den Entscheid im Tarifverfahren gegen Vladimir Roth. Roth wurde im Meisterschaftsspiel der National League zwischen dem Lausanne HC und dem Genève-Servette HC v...
14/04/2021 09:59:14

Nachträgliche Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Dan Weisskopf vom EHC Olten

Der Einzelrichter hat auf Antrag des Player Safety Officers nachträglich eine Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Dan Weisskopf vom EHC Olten wegen eines Bandenchecks, späten Checks gegen Simon Kindschi...
14/04/2021 09:52:00

Nachträgliche Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Raphael Diaz vom EV Zug

Der Einzelrichter hat auf Antrag des Player Safety Officers nachträglich eine Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Raphael Diaz vom EV Zug wegen eines Stockschlags gegen Alain Berger vom SC Bern in der 1...
14/04/2021 09:47:22

Back Check vom 13. April

  ...
Resultate
Di 13.04.21 - 4 : 2
Di 13.04.21 - 6 : 2
Di 13.04.21 - 2 : 1
Di 13.04.21 - 3 : 2 ap
Resultate
Aktuell