Nächste Newsfermer

ZSC Lions holen dritten Cupsieg in Folge

Mehr lesen

ZSC Lions: Peter Iten ist im Alter von 62 Jahren gestorben.

26/01/2020 20:47:18Planète Hockey / BM   Quelle : ZSC LionsArtikel 1 944 Mal gesehen
© Foto ZSC Lions

Peter Iten, der frühere ZSC-Spieler und Sportchef des Meisterteams der ZSC Lions 2008, ist am vergangenen Donnerstag im Alter von 62 Jahren gestorben.

Peter Iten amtete zwischen Frühling 2006 und Januar 2009 als Sportchef und Geschäftsführer der ZSC Lions. Die Zürcher waren in der Saison zuvor statt in den Playoffs im Abstiegskampf gelandet. Iten übernahm von Simon Schenk, der ihn einarbeitete, ein fertiges Kader inklusive des neuen Trainers Harold Kreis.

Auch dank klugen Transfers auf die folgende Saison hin wie jener von Ryan Gardner, Thibaut Monnet, Mark Bastl und während der Saison Domenico Pittis sowie Peter Sejna avancierten die Löwen wieder zu einem Meisterteam. 2008 spielten sie sich von Rang 6 aus zum Titel. Und im folgenden Januar gewannen sie auch noch sensationell die erstmalige Champions Hockey League. Danach verabschiedete sich Iten, der bereits einige Wochen davor einen Job als Personalchef in der Privatwirtschaft angenommen hatte.

« Iten ging im Job als Sportchef richtig auf », sagt CEO Peter Zahner, der Ende 2007 zu den Zürchern stiess und Iten noch miterlebte. « Durch seine Sensibilität und seine Erfahrung im Personalbereich verstand er auch, was es zwischenmenschlich brauchte. »

« Peter hatte ein ZSC-Herz durch und durch, er handelte immer im Interesse und nach der Philosophie des Klubs », erinnert sich der damalige Captain Mathias Seger. « Peter legte viel Wert auf ein harmonisches Teamgefüge. Er kaufte nicht nur Talent ein, sondern schaute immer auch auf den Charakter des Spielers, auf den Mensch unter dem Helm. Peter war ein herzlicher, familiärer, freundlicher und aufgestellter Zeitgenosse », schildert Seger.

Als Spieler war Peter Iten ein Produkt der berühmten Nachwuchsschule des EHC Dübendorf. Nach drei Saisons in Lugano wechselte der Stürmer, quasi auf dem Rückweg, zum ZSC und verhalf diesem mit seinen Toren zum Aufstieg in die NLA. 1987 trat er mit 30 zurück. Iten hatte sich schon als Spieler stets weitergebildet und machte in der Folge Karriere in der Personalberatung. 2002 zog es ihn wieder ins Eishockeygeschäft - er trat als ZSC-Vertreter dem Verwaltungsrat der Lions bei.

In der Todesanzeige der Trauerfamilie steht: « Wir sind unheimlich traurig, aber dankbar, dass du nicht noch länger leiden musstest. Kämpferisch und unbeugsam hast du dem Krebs die Stirn geboten, ohne zu klagen die Schmerzen ertragen und dir nichts anmerken lassen. »

Die ZSC Lions drücken ihr herzliches Beileid aus und wünschen den Angehörigen viel Kraft. Im Rahmen des nächsten Heimspiels am Donnerstag, 30. Januar gegen Fribourg-Gottéron, halten die ZSC Lions eine Schweigeminute im Hallenstadion ab.

 

Lesen Sie den Artikel auf französisch

News vorherige und nächste Swiss Women Hockey Cup: Reaktionen nach dem Finale ZSC Lions holen dritten Cupsieg in Folge
30/09/2020 09:24:29

Brandon Hagel von den Chicago Blackhawks leihweise zum HCT

Der Kanadier Brandon Hagel stösst leihweise zum HC Thurgau. Sobald die nötigen Papiere vorliegen, wird der 22-Jährige für die Leuen auflaufen. Noch am 11. März dieses Jahres debütierte Brandon Hage...
29/09/2020 20:37:59

Designierter Nachfolger bei den SCL Tigers – Laager löst Müller ab

Aufgrund der behördlichen Massnahmen zur Bekämpfung der COVID-19 Pandemie können die SCL Tigers den Kunden nicht alle Leistungen erbringen, für welche sie bezahlt haben. Ab dem 1. Oktober 2020 dürfen ...
29/09/2020 20:21:43

Lohnverzichte – Bekenntnis zum SCB

Am Montag wurde das ganze Team inklusive Trainerstab und Staff-Mitglieder auf Corona getestet. Alle Tests fielen negativ aus. Der SCB ist damit startbereit für den Saisonbeginn am 1. Oktober. Alle ...
29/09/2020 16:33:15

Dennis Saikkonen zum EHC Visp

Dennis Saikkonen, welcher aus dem SCB Nachwuchs stammt, stosst nach der Verletzung von Reto Lory vorab für einen Monat zum EHC Visp. Der 27-jährige schweiz-finnische Doppelbürger spielte u.a. in de...
29/09/2020 13:13:33

Spengler Cup 2020 muss abgesagt werden

Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie muss die diesjährige Austragung des ältesten Eishockey Clubturniers um den Spengler Cup vom 26. bis 31. Dezember 2020 in Davos leider abgesagt werden. ...
Resultate
Sa 29.02.20 - 5 : 3
Sa 29.02.20 - 1 : 6
Sa 29.02.20 - 3 : 2
Sa 29.02.20 - 1 : 4
Sa 29.02.20 - 4 : 2
Sa 29.02.20 - 4 : 1
Resultate
Aktuell