Nächste Newsfermer

Ambri - ZSC 1:3: Lions siegen dank Effizienz

Mehr lesen

Zug - Lugano 3:4: HC Lugano beendet Zugs Heimserie

26/01/2019 23:22:31Planète Hockey / BM   Quelle : SDA-ATSArtikel 427 Mal gesehen

Lugano holt in Zug dreimal einen Rückstand auf, siegt 4:3 und kommt im fünften Saisonspiel gegen Zug erstmals zu einem Sieg.

Der EV Zug hatte zuvor achtmal hintereinander vor heimischem Publikum gewonnen.

Den entscheidenden Treffer für Lugano erzielte in der 57. Minute Giovanni Morini. Der 23-jährige Italiener mit Schweizer Lizenz behauptete sich vor dem Tor, nachdem Taylor Chorney ein "Buebetrickli" versucht hatte.

Die Gäste hatten nach dem dritten Ausgleich durch Verteidiger Romain Loeffel (52.) dem 4:3 näher gestanden. Insofern entbehrte das Tor nicht einer gewissen Logik. Überhaupt zeigten die Bianconeri eine starke Reaktion auf die 1:2-Heimniederlage gegen Lausanne am Freitag. Die Tessiner verbesserten sich auf Kosten von Fribourg-Gottéron auf den 9. Tabellenplatz, der Rückstand auf das achtklassierte Genève-Servette beträgt aber weiterhin drei Punkte.

Derweil erlitten die Zuger eine weitere ärgerliche Niederlage, nachdem sie am Freitag bei den ZSC Lions (3:4 n.V.) ein 3:0 aus der Hand gegeben hatten. Dass das Heimteam dreimal in Führung ging, verdankte es den "Special Teams". Das 1:0 (22.) schoss der nächste Saison für Lugano spielende Reto Suri in Unterzahl.

Es war für den EVZ der sechste Shorthander in der laufenden Meisterschaft, was der Bestwert der Liga ist. Das 2:1 (28.) und 3:2 (44.) erzielten Lino Martschini respektive Sven Senteler im Powerplay. Lugano bewies aber eine grosse Moral und stürzte Zug vom Leaderthron. Beim 2:2 (34.) traf Dario Bürgler erstmals nach 15 torlosen Partien wieder.

 

Telegramm :

Zug - Lugano  3:4  (0:0, 2:2, 1:2)

7026 Zuschauer. - SR Salonen/Hebeisen, Schlegel/Progin.

Tore : 22. Suri (Ausschluss Roe!) 1:0. 26. Hofmann (Fazzini, Sannitz/Ausschluss Alatalo) 1:1. 28. Martschini (Lammer, Alatalo/Ausschluss Jörg) 2:1. 34. Bürgler (Lajunen) 2:2. 44. Senteler (Albrecht/Ausschluss Lajunen) 3:2. 52. Loeffel (Klasen) 3:3. 57. Morini (Chorney) 3:4.

Strafen : 3mal 2 plus 5 Minuten (Roe) plus Spieldauer (Roe) gegen Zug, 6mal 2 Minuten gegen Lugano.

PostFinance-Topskorer :  Martschini; Hofmann.

Zug : Aeschlimann; Diaz, Alatalo; Stadler, Zgraggen; Schlumpf, Zryd; Morant; Thiry; Widerström, Albrecht, Suri; Lammer, Roe, Everberg; Martschini, Flynn, Leuenberger; Zehnder, Senteler, Schnyder.

Lugano : Merzlikins; Loeffel, Chorney; Ulmer, Vauclair; Chiesa, Riva; Ronchetti; Bertaggia, Morini, Jörg; Lapierre, Sannitz, Hofmann; Bürgler, Lajunen, Klasen; Fazzini, Romanenghi, Walker.

Bemerkungen :
Zug ohne Klingberg, McIntyre, Simion und Stephan.
Lugano ohne Wellinger, Reuille (alle verletzt), Cunti (persönliche Gründe) und Haapala (überzähliger Ausländer).
Zug von 58:09 bis 59:51 und ab 59:57 ohne Goalie.

 

News vorherige und nächste SCB TV: Interview mit Pascal Caminada Ambri - ZSC 1:3: Lions siegen dank Effizienz
20/04/2021 01:57:39

Back Check vom 19. April

  ...
20/04/2021 01:28:07

EHC Winterthur verpflichtet Jan Zwissler

Mit Jan Zwissler verstärkt ein weiterer junger Spieler den EHC Winterthur. Der 22-jährige Stürmer ist kein Unbekannter auf Winterthurer Eis. Zuletzt stand Zwissler im Kader des EHC Basel in der MyS...
19/04/2021 23:20:23

NL: Reaktionen nach dem Abend des 19.04.2021

Ludovic Waeber: «Ich konzentriere mich immer auf die nächste Aktion» Robin Grossmann: «Wir waren gefühlt das halbe Spiel in Unterzahl» Daniel Manzato: «Als zweiter Torhüter muss ic...
19/04/2021 22:18:28

NL: die Resultate des Abends vom 19.04.2021

  Der @scbern_news gleicht in der Serie aus, die @lakers_1945, @officialGSHC und die @zsclions bestätigen jeweils das Break zur 3:1-Führung! Victoires pour toutes les équipes locales ce soir e...
Resultate
Mo 19.04.21 - 6 : 2
Mo 19.04.21 - 3 : 1
Mo 19.04.21 - 4 : 0
Mo 19.04.21 - 3 : 1
Resultate
Aktuell